Einbrecher schlagen Hausbewohner nieder, dann stirbt er

Die Einbrecher schlugen den Mann nieder und verletzten ihn schwer. (Symbolbild)
Die Einbrecher schlugen den Mann nieder und verletzten ihn schwer. (Symbolbild)  © DPA

Ulm - Ein 59-Jähriger ist nach einem Angriff von Einbrechern in Ulm im Krankenhaus gestorben.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, soll eine Obduktion nun die genaue Todesursache klären. Einbrecher waren in der Nacht zum Samstag in das Haus eingedrungen, in dem der 59-Jährige mit seiner 91 Jahre alten Mutter wohnte.

Den Angaben zufolge schlugen die Unbekannten den Mann nieder, fesselten ihn und verletzten ihn schwer. Der 91-Jährigen taten sie einem Sprecher zufolge nichts. Die Einbrecher flüchteten.

Die Polizei ging zunächst von zwei Tätern aus und fahndete am Sonntag noch immer nach ihnen. Ob die Einbrecher etwas erbeuteten, war zunächst unklar.

Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die am Samstagmorgen zwischen 1 und 4 Uhr am Eselsberg im Bereich zwischen dem Ruländerweg, dem Schmalen Weg und der Heilmeyersteige (insbesondere beim Veltinerweg und dem Scultetusweg) verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben.

Hinweise erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 0731/1880.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0