Frau klettert in öffentliche Toilette und verletzt sich schwer

Ihre Kletteraktion brachte der 54-Jährigen schwere Verletzungen ein. (Symbolbild)
Ihre Kletteraktion brachte der 54-Jährigen schwere Verletzungen ein. (Symbolbild)  © 123RF

Ulm - Neuerdings ist es ja üblich, für das stille Örtchen zahlen zu müssen, sei es am Bahnhof, Flughafen oder in einer Raststätte. Eine Frau schien das nicht einzusehen und versuchte am Montagabend, in eine öffentliche Toilette einzubrechen - mit verheerenden Folgen.

Denn besagte Toilette in der Ulmer Innenstadt ist durch ein hüfthohes Drehkreuz gesichert. Das hielt die 54-Jährige aber nicht auf.

Weil sie wohl dringend musste und nicht gewillt war, dafür zu zahlen, entschloss sie sich, über das Drehkreuz zu klettern. Dabei rutsche sie aber aus und landete hart auf den Steinboden auf.

Durch ihre Aktion verletzte sie sich schwer. Zwei Zeugen leisteten den Informationen zufolge Erste Hilfe. Der Rettungsdienst brachte die Frau in ein Krankenhaus.

Ob sie dort endlich die Toilette aufsuchen konnte, ist nicht bekannt.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0