Auto crasht in Gegenverkehr: Zwei Verletzte Neu Schauspieler Rolf Hoppe mit 87 Jahren gestorben Neu Diese Mitarbeiter bereiten sich auf riesigen Ansturm vor! Das ist der Grund! 5.896 Anzeige Voice of Germany: Großes Pech für einen der Coaches! Neu MediaMarkt Nordhorn: Diese Waschmaschine gibts 30 Prozent günstiger Anzeige
3.740

Ultimatum! Erdogan droht Europa mit "Abschied im Beitrittsprozess"

Die EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei liegen de facto auf Eis. #Erdogan will das nicht hinnehmen...
Recep Tayyip Erdogan forderte die EU auf, ihre "Versprechen" zu halten.
Recep Tayyip Erdogan forderte die EU auf, ihre "Versprechen" zu halten.

Istanbul/Addis Abeba - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat die EU ultimativ zur Fortsetzung der Beitrittsgespräche mit seinem Land aufgefordert.

"Ihr habt keine andere Wahl, als jene Kapitel zu öffnen, die ihr noch nicht eröffnet habt", sagte Erdogan am Dienstag in Ankara. "Falls Ihr sie nicht öffnet: Auf Wiedersehen."

Erdogan forderte die EU auf, ihre "Versprechen" zu halten. "Danach setzen wir uns an den Tisch und reden. Anderenfalls haben wir nichts mehr mit Euch zu verhandeln." Die EU hatte im Dezember beschlossen, bis auf Weiteres keine neuen Beitrittskapitel in den festgefahrenen Verhandlungen mit der Türkei zu eröffnen.

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel forderte angesichts der neuen Äußerungen Erdogans ein Ende von Ultimaten in der Krise mit der Türkei. "Ich kann nur raten, jetzt aufzuhören, sich gegenseitig Ultimaten zu stellen", sagte er auf seiner Afrikareise in Äthiopien.

"Der Weg der Türkei zur Europäischen Union ist klar beschrieben mit den Kriterien, die wir als Europäer haben", sagte Gabriel. Was sich in letzter Zeit in der Türkei abgespielt habe, erfülle diese Kriterien nicht. "Wenn wir einen Neustart in den Bedingungen, den Beziehungen wollen, dann muss das von beiden Seiten ausgehen."

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) forderte angesichts der neuen Äußerungen Erdogans ein Ende von Ultimaten in der Krise mit der Türkei.
Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) forderte angesichts der neuen Äußerungen Erdogans ein Ende von Ultimaten in der Krise mit der Türkei.

Die EU sei offen für neue Gespräche, sagte Gabriel. "Umgekehrt finde ich, macht es nur dann Sinn, wenn auch die Türkei zeigt, dass sie weg will von der Konfrontation. Was wir jetzt hören, sind neue Ultimaten, neue Konfrontation, das bringt uns alle nicht weiter."

Erdogan hatte im Wahlkampf vor dem umstrittenen Verfassungsreferendum vom 16. April seine Kritik an der EU noch einmal verschärft. Nach seinem knappen Sieg bei dem Referendum brachte er neue Volksabstimmungen über die Wiedereinführung der Todesstrafe und einen Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen ins Spiel.

Gut zwei Wochen nach seinem Sieg bei dem Verfassungsreferendum trat Erdogan am Dienstag in Ankara wieder der AKP bei. Ministerpräsident und AKP-Chef Binali Yildirim kündigte bei der Zeremonie in der Parteizentrale an, Erdogan am 21. Mai bei einem Sonderparteitag wieder für den Parteivorsitz zu nominieren. Es gilt als sicher, dass Erdogan dann wieder AKP-Chef wird.

Erdogan hatte das Referendum zur Einführung eines Präsidialsystems am 16. April knapp gewonnen, das ihn mit deutlich mehr Macht ausstattet. Mit dem Inkrafttreten der Reformen wurde als eine der ersten Maßnahmen das Verbot für den Präsidenten aufgehoben, einer Partei anzugehören. Erdogan gehört zu den Mitbegründern der AKP und führte die Partei bis zu seiner Wahl zum Präsidenten im August 2014.

Damals musste Erdogan aus der AKP austreten, weil die Verfassung dem Präsidenten keine Verbindungen zu politischen Parteien erlaubte. Er übte aber weiterhin entscheidenden Einfluss auf die AKP aus.

Bei den Beitrittsverhandlungen der EU mit der Türkei sind von 35 sogenannten Verhandlungskapiteln derzeit 15 eröffnet. Erst eines - Wissenschaft und Forschung - wurde mit positivem Ergebnis vorläufig geschlossen. Zuletzt waren im Juni vergangenen Jahres Gespräche zu Finanz- und Haushaltsvorschriften (Kapitel 33) begonnen worden.

Ein neues Kapitel kann nur dann geöffnet oder abgehakt werden, wenn sich alle 28 Mitgliedstaaten damit einverstanden erklären. Eine Aufnahme der Türkei in die EU wäre erst dann möglich, wenn die Verhandlungen über alle Kapitel erfolgreich abgeschlossen würden.

Fotos: DPA

Nachruf auf Olsenbanden-Benny: Ein schönes Leben in gelben Socken Neu Facebook-Europachef in Köln: "Wir verkaufen niemals Daten" Neu MediaMarkt verkauft am Freitag diesen Fernseher über 46% günstiger 4.823 Anzeige Kaninchen zum Sterben im Müll zurückgelassen 1.640 Shitstorm für "Parfum": Quote ok, aber vielen hat's gestunken... 1.974 An alle Startups: Dieses geniale Software solltet unbedingt nutzen Anzeige Künzelsau schafft Kita-Gebühren ab 83 "Verbuggt", "Ehrenmann" oder "sheeeesh": Welches wird das Jugendwort des Jahres 2018? 433 Das größte Volksfest des Nordens präsentiert ganz viele Neuheiten Anzeige Junger Mann ärgert sich über Raser, kurz darauf prügeln drei Männer auf ihn ein 171 Daihatsu prallt in vollbeladenen Tanklaster: Frau verstirbt noch an der Unfallstelle 2.007 Diebe wollen Jacke von Kölner Undercover-Polizisten klauen, der schlägt zurück! 183 Großer Sale in Ludwigshafen: Hier muss jetzt alles raus! Anzeige Seehofer stellt Maaßen-Nachfolger vor und stichelt gegen Ex-Verfassungsschutzchef 359 "Bauer sucht Frau": Auf diese Nachricht von Gerald und Anna haben alle gewartet 2.113 So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 3.165 Anzeige Was muss man studieren, um gute Jobaussichten zu haben? So wirbt das Ministerium um neue Lehrer 42 Lehmanns letztes Länderspiel als RTL-Experte? Das ist der Grund 2.638
Seehofers Hin und Her! Morgen lässt er die Katze aus dem Sack 357 17-Jähriger stirbt an S-Bahn-Station: Trägt die Deutsche Bahn Mitschuld? 1.658 Alles spricht dafür: Hat sich Ronaldo endlich mit seiner Freundin verlobt? 511 Krank und von Hautpilz gepeinigt: 18 Kätzchen herzlos an Rastplatz ausgesetzt 3.644
Mädchen (13,14) bei Behandlung missbraucht: Physiotherapeut muss in Haft 1.249 Orgasmus in der Achterbahn? Phantasialand reagiert sehr geil auf Sex-Beichte 2.313 Entführung nur erfunden? Jetzt ermittelt Polizei wegen Straftat 929 Gericht verbietet geplantes RWE-Braunkohle-Kraftwerk! 156 Update Darum hat Ex-Formel-1-Star Rosberg 13 Bambis und Bayern-Star Ribery keinen 429 Nach Gruppen-Vergewaltigung: So soll Freiburg wieder sicherer werden 476 Fall Stephanie (†10) : Angeklagter soll Tat bereits gestanden haben 290 Mit diesem "Trick" gewann der Leipziger die Lotto-Millionen 3.259 Kleine Helden: Kinder retten Oma das Leben 1.544 Gigantische Anti-Terror-Übung am Flughafen Köln/Bonn 516 Für ihn kam jede Hilfe zu spät: Fußgänger von Lkw tödlich verletzt 175 Frau vor 31 Jahren getötet: Polizei nimmt Verdächtigen fest 259 Schnelles Aus für die neue Serie? Zuschauer strafen "Leben. Lieben. Leipzig" ab! 5.961 Ladenpersonal probt für den Ernstfall und löst Großeinsatz aus 89 Alle flippen aus! Hier steht der neue Sephora Flagship Store 272 Polizist schießt sich bei Einsatz selbst ins Bein 2.192 Diesel-Verbot für Essen und Gelsenkirchen verhängt! Autobahn 40 auch betroffen! 900 Update Schulbusse krachen ineinander! Mehrere schwerverletzte Kinder 3.628 Update Grund für vergiftetes Geflügel-Futter gefunden 1.066 AfD-Landesparteichef zur Spenden-Affäre: "Ich habe gar nichts gewusst" 252 Verwüstete Villa und unbezahlte Rechnungen: Dembele verklagt! 2.440 Minister für Cybersicherheit hat nie einen Computer benutzt 539 Blutige Messerattacke in Moschee: Polizei fahndet nach diesem Mann 2.712 Mann missbraucht eigene Tochter jahrelang: Sechseinhalb Jahre Knast! 1.337 Benny ist tot: Letztes Mitglied der Olsenbande gestorben 30.979 Carmen Geiss hat in Köln viel zu tun: Arbeits-Besuch mit Pizza und Kölsch 509 Arbeitsplattform stürzt in die Tiefe: Ein Toter 4.821 Nachricht aus dem Krankenhaus: Daniela Büchner postet herzzereissendes Foto 7.341 Vergewaltigung! Pfleger missbrauchte Rentnerin im Heim 3.975