Nach Mega-Umbau: Bei Saturn darf jetzt alles ausprobiert werden





Für PC-Zocker gibt‘s jetzt eine neue Spielezone.
Für PC-Zocker gibt‘s jetzt eine neue Spielezone.  © Ove Landgraf

Dresden - Alles neu bei Saturn in der Altmarkt-Galerie: Der Technik-Riese hat kräftig umgebaut und knapp eine Million Euro in die Filiale gesteckt. Das fertige Ergebnis kann sich ab Donnerstag sehen lassen.

„Bislang haben unsere Kunden am Eingang nur den Rücken unserer Kassierer gesehen. Jetzt strahlt sie hier auf der ganzen Breite unser angesagtestes Angebot an“, freut sich Geschäftsführer Lutz Schlosser (51).

Die Kassen wurden an die Seite verlegt. Insgesamt 45.000 Artikel gibt’s im zweigeschossigen Saturn-Markt. „Wir haben die Ausstattung und die Warenpräsentation auf den neuesten Stand gebracht“, so Schlosser.

Dazu gehören eine riesige Smartphone-Abteilung samt Zubehör, Elektro-Fahrräder und die neuesten OLED-Fernseher. Der Clou: Alles kann und soll ausprobiert werden.

„Wir haben jetzt eine Showküche, eine Gaming-Zone für Computer und einen Schaukäfig für ferngesteuerte Drohnen“, so Schlosser.

Ein Novum gab es auch für die 90 Mitarbeiter: Sie tragen ab sofort Hemden in hellem Cyanblau statt wie bislang in Dunkelblau. Die Öffnungszeiten bleiben wie vor dem Umbau: montags bis samstags von 10 bis 21 Uhr.





Futuristische Technik bei Saturn: Der Elektromarkt in der Altmarkt-Galerie 
hat umgebaut und präsentiert sich modern.
Futuristische Technik bei Saturn: Der Elektromarkt in der Altmarkt-Galerie hat umgebaut und präsentiert sich modern.  © Ove Landgraf
Saturn-Geschäftsführer Lutz Schlosser (51) vor der Vinyl-Abteilung im umgebauten 
Saturn.
Saturn-Geschäftsführer Lutz Schlosser (51) vor der Vinyl-Abteilung im umgebauten Saturn.  © Ove Landgraf

Titelfoto: Ove Landgraf