Darum hat Udo Lindenberg keine Kinder

Neu

Jérôme Boateng setzt auf diesen Ernährungs-Trend

Neu

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.578
Anzeige

Hartnäckiger Verfolger in Neidenstein

Neu
3.430

75 Prozent halten Zuwanderung für Belastung, aber...

Dresden - Wie ticken die Sachsen? Laut einer repräsentativen Emnid-Umfrage im Auftrag der Staatskanzlei sind sie mit sich, dem Land und der Regierung ungewöhnlich zufrieden. Zwiegespalten sind sie in ihrer Einstellung zu Flüchtlingen.
Präsentierten die neue Umfrage: Staatskanzlei-Chef Fritz Jaeckel (51, CDU) und Klaus-Peter Schöppner (66, r.) von Emnid.
Präsentierten die neue Umfrage: Staatskanzlei-Chef Fritz Jaeckel (51, CDU) und Klaus-Peter Schöppner (66, r.) von Emnid.

Von Juliane Morgenroth

Dresden - Wie ticken die Sachsen? Laut einer repräsentativen Emnid-Umfrage im Auftrag der Staatskanzlei sind sie mit sich, dem Land und der Regierung ungewöhnlich zufrieden. Zwiegespalten sind sie aber in ihrer Einstellung zu Flüchtlingen.

Jeder fünfte Sachse nennt Zuwanderung als wichtigstes Problem.

Verglichen mit der Vorjahresumfrage ist das ein Anstieg um 16 Prozentpunkte - der größte, den es jemals bei einer Umfrage seines Instituts gegeben habe, so Klaus-Peter Schöppner (66) von TNS Emnid.

Die Sachsen sehen in Zusammenhang mit Flüchtlingen deutlich mehr Probleme.

So sagen 75 Prozent, dass Zuwanderung eine Belastung für den Sozialstaat ist (Bund: 64 Prozent).

Flüchtlinge, die vor Kriegen oder wegen religiöser Verfolgung fliehen, sind den Sachsen willkommen. Im Gegensatz zu „Wirtschaftsflüchtlingen“.
Flüchtlinge, die vor Kriegen oder wegen religiöser Verfolgung fliehen, sind den Sachsen willkommen. Im Gegensatz zu „Wirtschaftsflüchtlingen“.

ABER: 91 Prozent sind für die Aufnahme von Bürgerkriegsflüchtlingen. Drei Viertel wollen auch, dass politisch, religiös oder ethnisch Verfolgte und Opfer von Naturkatastrophen in Sachsen Zuflucht finden können.

„Wirtschaftsflüchtlinge“ wollen 60 Prozent die Aufnahme verweigern. Gleichzeitig glauben nur 38 Prozent, dass Zuwanderer von den Bürgern willkommen geheißen werden - im Bundesschnitt sind es 59 Prozent.

Auch die Meinung, dass Migranten das Leben interessanter machen, ist mit 55 Prozent in Sachsen weniger verbreitet als im Rest der Republik (67 Prozent).

Asylbewerber in Grillenburg: Die Sachsen wollen zwar Flüchtlinge aufnehmen, verbinden aber mehr Probleme mit ihnen als der Rest von Deutschland.
Asylbewerber in Grillenburg: Die Sachsen wollen zwar Flüchtlinge aufnehmen, verbinden aber mehr Probleme mit ihnen als der Rest von Deutschland.

Zufrieden sind die Sachsen mit der wirtschaftlichen Lage:

69 Prozent schätzen ihre persönliche Situation als „gut“ oder „sehr gut“ ein. Schöppner: „Die allgemeine Wirtschaftslage wird hier viel positiver als in anderen Bundesländern eingeschätzt.“ Drei Viertel blickten optimistisch in die Zukunft.

Mit der Politik von Ministerpräsident Stanislaw Tillich (56, CDU) sind 65 Prozent der Befragten einverstanden. Ebenso viele sind mit der Arbeit seiner CDU/SPD-Regierung zufrieden.

Auf die Frage, was sich in den vergangenen Jahren besonders positiv entwickelt hat, nannten 19 Prozent die Infrastruktur, gefolgt von der Lebensqualität.

Befragt wurden 1027 volljährige Sachsen im Mai und Juni.

Klare Worte sind nötig

Kommentar von Juliane Morgenroth

Die große Mehrheit der Sachsen befürwortet die Aufnahme von Flüchtlingen, die Schutz vor Krieg oder Verfolgung suchen. Das ist für die Staatsregierung die Kernaussage einer von ihr in Auftrag gegebenen Umfrage.

Die Erleichterung in der Staatskanzlei über dieses Ergebnis ist fast mit Händen zu greifen. Die Sachsen sind mehrheitlich also weltoffen und bereit, Flüchtlinge aufzunehmen.

Ein schönes Ergebnis. Es darf jetzt aber nicht dazu führen, dass die fremdenfeindlichen Attacken und rassistischen Beschimpfungen - wie etwa in Freital - als Einzelfälle einer lautstarken Minderheit abgetan werden. Und alles weitergeht wie bisher.

Die Gefahr besteht nämlich. Auch wenn sich Ministerpräsident Stanislaw Tillich wie etwa in Freital vor Ort zeigte. Und den Brandanschlag auf eine künftige Asylunterkunft in Meißen verurteilte.

Doch das reicht nicht. Denn Fakt ist: In Sachsen gibt es dumpfen Ausländerhass, der zunehmend ungenierter ausgesprochen wird. Das Klima ist vergiftet. Das muss die Staatsregierung aktiv angehen, klare und nicht verschwurbelte Worte finden.

Daran haperte es bei der Sachsen-CDU bislang. Doch die drastisch gestiegene Zahl von Angriffen auf Asylbewerber im Freistaat spricht eine eindeutige Sprache.

Foto: dpa/Hendrik Schmidt, Steffen Füssel, Eric Münch

Dicker Exhibitionist schockiert drei Frauen

Neu

IS-Anhängerin will zurück nach Deutschland!

Neu

Operation, Zusammenbruch, Krankenhaus! Weiter große Sorge um Naddel

Neu

Fußwaschungen, Salafisten und Burkas - dieser deutschen Uni reicht's

Neu

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

2.194
Anzeige

Plante der Anhänger Amris einen Anschlag? Drei Jahre Haft gefordert

Neu

Horrorcrash! Frau stirbt bei heftigem Unfall in Thüringen

Neu

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

9.183
Anzeige

Ausgevögelt! Woran liegt das rasante Vogelsterben in Deutschland?

Neu

Sie wurde offenbar ermordet: Tote aus dem Neckar identifiziert

Neu
Update

Bodo Ramelow kennt die Gründe für Sachsens Versagen

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

71.823
Anzeige

Älteste Schildkröte der Welt als schwul geoutet

Neu

Sie gab ihrer Mitbewohnerin Klo-Wasser zu trinken

Neu

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

10.070
Anzeige

Bombendrohung eines Mädchens könnte teuer werden

Neu

74-Jährige will Autofahrerin helfen und stirbt

Neu

Spaziergängerin dachte, das wäre eine Hauskatze...

Neu

Bye Bye goldener Herbst! Kälte, Regen und Gewitter stehen vor der Tür

Neu

Während Abgeordnete über Extremismus streiten, malt dieses Mädchen Einhörner

Neu

Achtung! In dieser Pizza könnten Glas-Splitter sein

525

Nach tragischen Verlusten: Fiona Erdmann beschäftigt sich mit Leben nach dem Tod

471

Karriere in der Verwaltung: Air-Berlin-Mitarbeiter könnten Löcher stopfen

454

Bestialische Vergewaltigung: Täter muss für 11,5 Jahre in den Knast!

4.698

Er hatte drei Identitäten: Polizei schnappt dreisten Seriendieb

1.895

25.000 Geräte! Alle DM-Verkäufer bekommen ein Smartphone

3.514

Hier verirrt sich ein riesiger 15-Meter-Wal ins Hafenbecken

1.607

Facebook down! Massive Störungen in ganz Europa

2.884

Todesangst auf Flug nach Leipzig: Für Passagiere fehlten die Atemmasken

5.881

Krass! 31-jähriger Mann betreibt illegales Doping-Untergrundlabor

891

Große Sorge in Deutschland! In diesem Gebiet fallen mysteriöse Schüsse

3.137

Körperdouble? Ist die Frau an der Seite von Donald Trump gar nicht Melania?

3.377

Er beschwert sich über die eingebrochene Tür, dabei war es Rettung in letzter Minute

1.784

Mit Fangeisen getötet! Polizei sucht Katzenquäler

1.106

Er wollte doch nur nett sein! Polizei rückt an, weil Mann Blumen verteilt

1.340

Rauschender Empfang am Flughafen für unseren neuen Ironman

959

Channing Tatum will nicht mehr mit Weinstein zusammenarbeiten

755

Biker rutscht auf Gegenfahrbahn und wird überrollt

2.594

Gigantische Werbeaktion: Netflix streamt "Star Trek"-Serie auf Fernsehturm

601

Urteil gerecht? Fußballer vorbestraft, weil er mit Gegenspieler zusammenknallt

1.199

Allein unter Hühnern: Bauer Günter sucht die große Liebe

1.392

Bauarbeiter stoßen auf Weltkriegs-Granaten

1.765

Biker fährt Polizisten um und lässt ihn liegen

1.857

Bällebad der Träume: Start-Up bringt das runde Plastik bis ins Wohnzimmer

531

Premierminister Trudeau bricht in Tränen aus: Dieser beliebte Sänger ist tot

4.397

Dieser Europameister verkauft jetzt Schuhe

914

Vergewaltigte Camperin: Heute fällt das Urteil!

2.064

Beziehungsstatus "unklar": Ist Palina Rojinski wieder Single?

4.554

Hier steht jetzt Deutschlands erstes "Bordoll"

5.137

Aus Angst vor Abschiebung? Mutter ertränkt ihre beiden Söhne in der Wanne

3.324

Fahrgäste wollen Mann von Gleisen retten, doch dann fährt der Zug ein

3.015
Update

Mann erschießt auf Arbeit drei Kollegen und verletzt zwei weitere Menschen

2.821

Mit diesem Wein schmeckt der Döner doppelt lecker

776

Vater entführt Tochter (5) und droht sie umzubringen

2.260

Madrid plant Zwangs-Maßnahmen gegen Katalonien

894
Update