Diese Paare haben den besten Sex!

Hamburg - Abwechslung im Bett ist super, allerdings sollte die nicht aus ständig wechselnden Partnern bestehen. Jedenfalls nicht, wenn Euer Sexualleben nicht darunter leiden soll.

Eine Studie zeigt: Singles haben echt nicht den besten Sex.
Eine Studie zeigt: Singles haben echt nicht den besten Sex.

Eine Dalia-Studie fragte im Auftrag des Stern 11.021 EU-Bürger, ob sie mit ihrem Sex-Leben eher zufrieden oder unzufrieden sind. Und das Ergebnis dürfte so manchen verblüffen.

Die sexuell glücklichsten Menschen sind nämlich die, die in einer monogamen Beziehung leben. 82 Prozent derer, die in einer festen Beziehung mit nur einem Partner leben, sind glücklich mit ihrem Sexleben, nur elf Prozent sind es nicht. Ähnlich gut fiel das Ergebnis bei den verheirateten beziehungsweise in einer Eingetragenen Partnerschaft lebenden Teilnehmern aus.

Bei offenen oder polyamourösen Beziehungen läuft es im Bett offenbar schon deutlich weniger rund. Hier sind aber immerhin noch 71 Prozent der Probanden zufrieden und fast ein Viertel unzufrieden.

Besonders mies soll es in den Schlafzimmern der Singles laufen. Nicht einmal die Hälfte aller Solos soll glücklich mit seinem Sexleben sein.

Singles, entspannt euch, wenn ihr Sex wollt!

Wer sich krampfhaft auf die Suche nach einem neuen Lover macht, dürfte bitter enttäuscht werden. Denn dann geht es mit dem Liebesleben steil bergab. Laut der Studie steigt die Unzufriedenheit so nämlich von 21 auf stolze 41 Prozent.

Schuld daran könnte das Phänomen sein, dass man öfter einen "Korb" bekommt, wenn man sehr verkrampft auf die Pirsch geht. Denn dass man es besonders nötig hat und deshalb besonders aufdringlich ist oder vorschnell handelt, bekommen potentielle Geschlechtspartner natürlich schnell mit beim Flirten. Das verschreckt viele.

Also, liebe Singles: Lasst die verbissene Suche sein, dann klappt's auch wieder in der Kiste.

Mehr zum Thema Gesundheit:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0