Warum heute der umsatzstärkste Tag der Blumenhändler ist?

Blumen-Trache-Inhaberin Silke 
Hoffmann (44) freut sich auf viele Männerbesuche am Frauentag.
Blumen-Trache-Inhaberin Silke Hoffmann (44) freut sich auf viele Männerbesuche am Frauentag.  © Eric Münch

Dresden - Liebe Männer, hoffentlich habt Ihr's nicht verschwitzt: Am Mittwoch ist Frauentag!

Noch könnt Ihr handeln, die Blumenläden sind jedenfalls bestens gerüstet. Für die Floristen ist Großkampftag! Noch besser laufen die blumigen Geschäfte nur am Muttertag und in der Weihnachtszeit!

„Der Frauentag ist einer der umsatzstärksten Tage im Jahr“, sagt Vera Löwe, Geschäftsführerin des Fachverbands Deutscher Floristen in Sachsen. „Natürlich ist es auch von Laden zu Laden unterschiedlich, aber grundsätzlich bereiten sich die Geschäfte gut darauf vor. Sie bestellen vorab mehr Blumen, holen teils zusätzliche Arbeitskräfte heran, um die erhöhte Nachfrage bedienen zu können.“

Mit der vollen Belegschaft ist auch der Floristmeisterbetrieb Blumen-Trache in Dresden besetzt. „Wir haben die doppelte Menge an Blumen bestellt wie an einem gewöhnlichen Tag“, sagt Inhaberin Silke Hoffmann (44). „Am beliebtesten sind Frühlingsblumen, Tulpen, Narzissen, Freesien.“

Für die Mitarbeiter bedeutet das Blumen anschneiden und Sträuße binden im Akkord! Schon am Dienstag und die Tage davor gingen etliche Bestellungen ein.

Silke Hoffmann: „Chefs ordern für Mitarbeiterinnen auch gerne hübsch dekorierte Frühlingsblumen im Korb oder Topf eingepflanzt.“

Titelfoto: Eric Münch


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0