Türen öffnen auf der falschen Seite: Frau stürzt aus Stadtbahn in rollenden Autoverkehr Neu Jugendliche (14) ins Auto gelockt und sexuell genötigt: Mann in U-Haft Neu Skoda kracht in Gegenverkehr und knallt gegen Lkw: Fahrer (34) stirbt in Auto-Wrack Neu Mann will Heiratsantrag machen: Angebetete verpasst ihm einen Faustschlag Neu Autoland gibt auf Neuwagen verschiedener Marken bis 36% Nachlass 5.134 Anzeige
4.536

Ökologisch genug? Die Wahrheit über Bioplastik

Kolumnistin Gina Gadis mit der Wahrheit über Plastik aus organischen Rohstoffen

Der heimische Abfalleimer mit dem Biomüll ist voll, man entsorgt den Abfall in der Biotonne vor dem Haus. Doch dabei machen viele einen fatalen Fehler.

von Gina Gadis

Deutschland - Textilien aus Braunalgen, Geschirr aus Weizenplastik, Portemonnaies aus Kork - die Liste an Plastik-Alternativen ist lang - und das ist auch gut so! Biologisch abbaubare Plastiktüten gibt es mittlerweile schon in jedem Drogeriemarkt. Doch leider hat unser System noch große Probleme mit der Verarbeitung dieser "Kunststoffe", nachdem sie gebraucht wurden.

Gewohntes Bild in deutschen Bio-Mülltonnen: Die Plastiktüte wird einfach mit hinein geworfen.
Gewohntes Bild in deutschen Bio-Mülltonnen: Die Plastiktüte wird einfach mit hinein geworfen.

Es ist Mittwochnachmittag, Zeit den Müll rauszubringen. Aus der Biomülltonne lächeln mich nicht nur alte Bananenschalen und Salatreste an, sondern auch gefüllte Plastiktüten und Biomülltüten.

Grmpf! Dass Plastiktüten dort nichts zu suchen haben, sollte doch eigentlich jedem klar sein. Außerdem könnte man davon ausgehen, dass es keine allzu große Mühe machen sollte, diese kurz auszuleeren und in den Plastikmüll zu werfen. Doch leider sorgen Biomülltüten für ein irreführendes Bild.

Denn wenn man von Biokunstsoffen spricht, kann das zwei Bedeutungen haben. Entweder es handelt sich um Kunststoff, der aus Maisstärke, Kartoffeln, Algen oder ähnlichen organischen Stoffen hergestellt wurde oder um biologisch abbaubaren Kunststoff.

Dieser muss nicht zwangsläufig aus nachwachsenden pflanzlichen oder tierischen Rohstoffen hergestellt sein, er braucht lediglich die chemische Struktur, um sich unter bestimmten Bedingungen in Kohlendioxid (CO2) und Wasser zu zersetzen. Solche "biologisch abbaubaren" Kunststoffe können also auch aus fossilen, nicht nachwachsenden Rohstoffen bestehen.

Also kann ich die biologisch abbaubaren Kunststofftüten für den Biomüll verwenden? Theoretisch ja, insofern sie nach EN 13432 oder EN 14995 zertifiziert sind und das Keimling-Zeichen tragen. Allerdings sind die wenigsten Kompostier- und Biogasanlagen für solche Materialien ausgelegt.

Sie verrotten nicht so schnell wie normaler Bioabfall und nur unter ganz bestimmten Bedingungen erfolgt der mikrobiologische Abbau schnell und zuverlässig. Das bedeutet, dass sie auch nicht für den Komposthaufen zu Hause geeignet sind, da dort andere Feuchte- und Temperaturbedingungen herrschen. Der Abbau dauert wesentlich länger und im fertigen Kompost bleiben Reste vorhanden.

Bio-Plastiktüten dürfen theoretisch nur dann mit in die Bio-Tonne, wenn sie bestimmten EN-Normen entsprechen.
Bio-Plastiktüten dürfen theoretisch nur dann mit in die Bio-Tonne, wenn sie bestimmten EN-Normen entsprechen.

Außerdem werden sie größtenteils in der Abfallaufbereitung vor den Kompostierungs- und Vergärungsanlagen gemeinsam mit anderen Störstoffen aussortiert, da die Anlagen nicht zwischen konventionellen und abbaubaren Kunststofftüten unterscheiden können.

Sie sorgen also für unnötige Mehrarbeit, einen höheren Energieverbrauch und hinterlassen darüber hinaus noch weitere Restabfälle. Möchte man die Tüten ordnungsgemäß entsorgen, dann muss der organische Inhalt in der Biotonne und die Tüte selbst in der Gelben Tonne entsorgt werden. Dort gehören auch alle anderen biobasierten Kunststoffe hinein, zum Beispiel Verpackungsmüll.

Obwohl manche dieser biobasierten Kunststoffe theoretisch recycelbar sind, werden sie auch nicht von den Sortieranlagen des Gelben Sacks erkannt und somit landen diese außergewöhnlichen Kunststoffe (bislang noch) meist in der Verbrennung.

Durch Bioplastik entsteht zwar weniger CO2, allerdings haben sie ein höheres Versauerungs- und Eutrophierungspotential (kann Seen kippen lassen und Fischsterben begünstigen) aufgrund der landwirtschaftlichen Produktion der Rohstoffe. Leider bestehen Biokunststoffe bislang nur anteilig aus organischem Material und sind nicht zu 100% Bio.

Der große Hype um Bioplastik ist bislang also noch nicht so nachhaltig wie gedacht. Trotzdem schonen sie fossile Ressourcen und zersetzen sich in der Natur, auch wenn das etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt. Biokunststoffe sind also an sich eine gute und zukunftsfähige Lösung, allerdings müssen auch die vorhandenen Sortier- und Recyclinganlagen an die neuen Gegebenheiten angepasst und die neuen Kunststoffe noch weiter entwickelt werden.

Wer trotzdem nicht auf die Tüte im Biomüll verzichten will, sollte diese also - egal ob aus normalem Plastik oder Biokunststoff - entleeren und im gelben Sack entsorgen.

Nur Papiertüten oder auch (selbst gebastelte) Tüten aus Zeitungspapier können als Ersatz mit in der Biotonne landen.

Gina Gadis engagiert sich für den Umweltschutz.
Gina Gadis engagiert sich für den Umweltschutz.

* Über die Kolumnistin

Gina (25) ist geboren in Dresden und studierte in Freiberg Wirtschaftsingenieurwesen. Zwischen ihrem Bachelor und dem Master ging sie auf Reisen.

Knapp zwei Jahre bereiste Gina die Welt, zehn Monate davon war sie in Asien unterwegs. Hier kam es zu der Initialzündung: Denn vielerorts in Asien sind die Menschen nicht mehr Herr über die Vermüllung ihrer Orte.

Gina sammelte schon auf ihrer Reise Müll ein, öffentlichkeitswirksam begeisterte sie auch immer mehr Menschen in ihrer Heimat für das Thema.

Als sie zurück nach Deutschland kam (aktuell Masterstudentin in Darmstadt), verfolgte sie weiter die Müll-Thematik. Unter anderem schreibt sie diese Kolumne für TAG24.

Hier geht es zu den anderen Nachhaltigkeits-Kolumnen von Gina Gadis:

Fotos: Gina Gadis

Baby halb tot im Müll gefunden: Ermittler suchen Antworten Neu Hat Denisé Kappés ihren Ex mit Henning Merten betrogen? Neu VIP-Shopping ab 17. Juni: Dieses Outlet Center gibt hohe Rabatte! 1.877 Anzeige Aushilfslehrerin tauscht Nummer mit Schüler aus, dann haben beide Sex Neu Schweres Erdbeben: Menschen laufen in Panik nach draußen, mindestens 12 Tote Neu
Welche Rechte haben Eltern gegenüber Schulen? "Diese Noten akzeptieren wir nicht!" Neu Kofferdieb legt ICE-Strecke lahm: Das könnte ihm jetzt drohen Neu Rapper Casper hat wieder geheiratet! Neu Trauriger Fund: Vermisster 18-Jähriger ist tot Neu Stefan Mross: Das ist sein Trick für das neue Album Neu
Aus absurdem Grund! Eintracht-Fan würgt Vordermann im Stadion mit Schal Neu Terror-Experte prophezeit: "Die nächsten 12 bis 18 Monate werden besonders gefährlich" Neu Magier nach Zaubertrick tot aus Fluss geborgen Neu Geldtransport-Überfall lief bei "Aktenzeichen XY": Jetzt beginnt der Prozess Neu Nächster Baby-Schock bei Isabell Horn! Starke Wehen und Schmerzen Neu "In aller Freundschaft": Muss jungem Feuerwehrmann aus Leichtsinn der Arm amputiert werden? Neu Leipziger Mafia-Jägerin wird selbst zur Gejagten Neu Frau stirbt nach heftigem Sex: Mann wegen Mordes angeklagt Neu Bund will Herausgabe der "Gorch Fock" erzwingen! Neu Die Geissens und ihre Fans total happy über dieses Video! Neu Sexy Instagram-Beauty macht klare Ansage: Diese Männer dürfen sie nicht anschreiben Neu Polizist eilt zu Einsatz: Was dann vor Ort passiert, hätte er wohl niemals erwartet Neu Schlagerstar Ross Antony: Seinen größten Traum kann er nur in Dresden erfüllen Neu Ex-Präsident Mursi bricht während Prozess zusammen und stirbt Neu SemperOpernball: Der Kaiser macht's noch einmal! Neu Terroranschlag in Deutschland geplant? Was fördert Prozess alles ans Licht? Neu Schon heute: Hier könnt ihr die 3. Staffel von Jerks sehen Neu Trauriges Jubiläum: Wird Rebecca bald zum Cold Case? Neu Suff-Fahrt durch die City, aber wer war es: Zwillinge stellen Polizei vor Rätsel! Neu Dieser Typ krallte sich mit dem Namen von George Clooney Millionen: Jetzt klickten die Handschellen! Neu Traumhafte Aussichten! Welche Sexbombe präsentiert uns denn hier ihre Vorzüge? Neu Wie der BVB: Auch Bayer 04 Leverkusen rüstet personell mächtig auf! Neu Bestialischer Dreifachmord erschüttert Polizei: Spezialeinheit jagt Täter! Neu Instagram-Pärchen will Urlaub von Followern finanzieren lassen und handelt sich Shitstorm ein Neu Schwerer Crash mit Verletzten: Rettungshubschrauber im Einsatz! 3.067 BMW-Fahrer rast, verliert die Kontrolle und rutscht in Menschengruppe 3.519 Transporter erfasst Bauarbeiter: 46-Jähriger tödlich verletzt 4.126 Update Lübcke-Mord: Täter war offensichtlich aus der rechtsextremen Szene 686 Bittere Trennung! AS-Rom-Legende Totti geht: "Roma zu verlassen ist wie sterben" 1.075 Joko und Klaas moderieren "taff": So feiern die Fans das TV-Duo im Netz 1.975 "Der Kampf unseres Lebens": UN-Klimakonferenz in Bonn 302 Geiselnahme in Lübeck beendet: Spezialkräfte befreien Mitarbeiterin der JVA! 2.940 Update Staustufen in Rhein und Co. ? Wie Konzerne auf Niedrig-Pegel reagieren 497 Bundesliga-Tor der Nürnberger nicht gegeben: Es geht vor Gericht! 6.274 Kinder (10 und 13 Jahre) im Schlaf erschlagen und erstochen: Eltern vor Gericht 1.069 Zwei Schüsse gehört, Polizei findet skurrile Sammlung! 3.636 Rapperin Haiyti provoziert mit neuem Clip: Musikvideo in "Strache-Villa" gedreht! 655 Sex-Attacke: Frau (29) auf Feldweg von drei Männern missbraucht 11.735