Meine Meinung: Umweltsau? Nazisau? Unsere Großeltern haben solche Beschimpfungen nicht verdient!

Stuttgart - Großeltern sind derzeit in aller Munde. Aber nicht, weil sie wertgeschätzt werden. Sie sind Zielscheibe von Spott und Beschimpfungen!

Ein Rentnerpaar sitzt auf einer Bank.
Ein Rentnerpaar sitzt auf einer Bank.  © Stephan Scheuer/dpa

Dass die jüngere Generation gegen die ältere aufbegehrt, ist nicht neu. Dass sie verändern will und meint, es besser zu wissen, auch nicht. Was in Deutschland aber in den letzten Tagen los ist, ist eine Unverschämtheit.

Alles fing kurz vor Heiligabend mit den deutschen Klima-Jüngern rund um Greta Thunberg (16) an. Die "Fridays for Future"-Aktivisten twitterten: "Warum reden uns die Großeltern eigentlich immer noch jedes Jahr rein? Die sind doch eh bald nicht mehr dabei."

Dafür kassierten die Klimaaktivisten völlig zu Recht einen massiven Shitstorm, da half auch spätere Schadensbegrenzung Marke "War doch bloß Satire" nichts mehr. Schließlich mussten sie sich für ihre Verbal-Attacke entschuldigen.

Kurz später der nächste Frontalangriff auf die Großelterngeneration: Beim WDR fand man es besonders lustig, einen Kinderchor singen zu lassen, dass die eigene Oma "'ne alte Umweltsau" sei, weil sie etwa SUV fahre. Oder Discounterfleisch kaufe. Wie schon bei den Umwelt-Jüngern zuvor explodierte die Sache dem öffentlich-rechtlichen Sender im Gesicht.

Intendant Tom Buhrow ging darauf hin in Sack und Asche, wie die Bild meldet: "Ich will einen Fehler eingestehen und mich entschuldigen, ohne Wenn und Aber. Das Video mit dem Oma-Lied war ein Fehler. Mein Vater ist keine Umweltsau. Er hat sein Leben lang hart gearbeitet und versucht, anständig zu leben. Ich habe mein Leben darum gekämpft, Menschen zu vereinen und nicht zu spalten."

WDR-Mitarbeiter beschimpft Oma als "Nazisau"

TAG24-Redakteur Patrick Hyslop hat kein Verständnis für die Beschimpfung der Großeltern-Generation.
TAG24-Redakteur Patrick Hyslop hat kein Verständnis für die Beschimpfung der Großeltern-Generation.  © privat

Zwei absolute Unverschämtheiten innerhalb so kurzer Zeit - man könnte meinen, damit hätte es sich erledigt. Doch jetzt setzte ein WDR-Mitarbeiter auf Twitter nach und steigerte die Beschimpfung noch!

Der freie Mitarbeiter Danny Holleck twitterte: "Lass' mal über die Großeltern reden, von denen, die sich über Umweltsau aufregen. Eure Oma war keine Umweltsau. Stimmt. Sondern eine Nazisau."

Gezielte Provokation? Oder Niveaulosigkeit? Letztlich ist es egal. Bei vielen Menschen (auch bei mir) bleibt angesichts solch eines Verhaltens nur Wut.

Meine Großeltern haben sich nicht den Buckel krumm gemacht, damit ihre Kinder und Enkel es mal besser haben, um sich hinterher als Säue beschimpfen zu lassen! Und Millionen anderen Deutschen geht es ähnlich.

Es war die Generation unserer Großeltern, die dieses zerbombte Land nach dem Krieg wieder aufgebaut hat.

Die den nachfolgenden Generationen die Grundlagen jenes Wohlstands erarbeitet hat, von dem auch die Freitags-Schulschwänzer und ein ordinärer Twitter-Wüstling profitieren.

Unsere Omas und Opas haben unseren Respekt verdient. Und nicht, dass man in so niederträchtiger Weise über sie herzieht.

Mehr zum Thema Kommentar:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0