Nach Scheidung von Cathy: Hat "Mörtel" etwa schon eine Neue?

979

Wurden Kinder in sächsischer Kita geschlagen und zum Essen gezwungen?

8.547

Warum fährt dieses Kinderkarussell mit Nazi-Kennzeichen?

5.066

Hot! So tief lässt Verona auf Instagram blicken

3.393

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
100

Umzug - und dann? Tipps für die ersten Wochen im neuen Heim

Laut einer Studie sind etwa 10 Prozent der Deutschen jedes Jahr "unterwegs". Ein neuer Job oder die Ausbildung sind heute oft der Grund, sich eine Wohnung zu suchen. Hier gibt es TIpps, damit der Umzug nicht im Chaos endet. Mehr im Artikel.

Deutschland - Noch vor Jahrzehnten war es für den Großteil der deutschen Bevölkerung undenkbar, einfach umzuziehen. Heute ist das Kofferpacken für viele Singles – aber auch Familien – kein Thema mehr.

Mobilität ist der Schlüssel zur beruflichen Weiterentwicklung
Mobilität ist der Schlüssel zur beruflichen Weiterentwicklung

Im Gegenteil: Gerade im Hinblick auf die berufliche Weiterentwicklung wird Mobilität zum Schlüssel. Laut einer auf Merkur.de zitierten Studie sind etwa zehn Prozent der Deutschen jedes Jahr „unterwegs“. Kein Wunder, dass ein neuer Job oder die Ausbildung heute oft der Grund sind, sich eine Wohnung zu suchen. Die Herausforderungen sind mannigfaltig und beginnen schon bei der Suche nach den eigenen vier Wänden. Danach geht es aber noch weiter. Wer umzieht, muss nicht nur Koffer packen: Der Umzug ist meist der Moment, endlich den Hausrat gründlich auszusortieren.

Parallel geht es spätestens an diesem Punkt darum, den eigentlichen Umzug zu organisieren. Wie das Ganze abläuft, richtet sich nach ganz unterschiedlichen Kriterien. Wer es sich leisten kann, greift zu professionellen Umzugshelfern. Diese übernehmen oft nicht nur den Transport. Umzugsunternehmen bieten inzwischen einen Rund-um-Service an – vom Abbau des Mobiliars bis hin zum Verpacken von Geschirr und Co. Damit ist es jedoch noch nicht getan. In den Tagen und Wochen nach dem Umzug muss sich jeder Haushalt einleben, einrichten – und um viele verschiedene Fragen kümmern. 

Etwa jeder zehnte Deutsche ist jedes Jahr beruflich "unterwegs".
Etwa jeder zehnte Deutsche ist jedes Jahr beruflich "unterwegs".

Ummelden - wo und wie?

Grundsätzlich muss an diesem Punkt zwischen zwei Umzugsvarianten unterschieden werden:

  • Adresswechsel innerhalb des bisherigen Wohnorts
  • Umzug mit Wohnortwechsel.

Generell ist nach erfolgtem Umzug der erste Schritt das An-/Ummelden. Diese Tatsache schreibt der Gesetzgeber vor. Wie läuft das Ganze ab?

Allgemein steht für die Anmeldung eine Frist von einer Woche zur Verfügung. Diesen Zeitraum sollte jeder Zugezogene auch einhalten. Wird das Zeitfenster überdurchschnittlich lange – ohne triftigen Grund – überschritten, kann eine Strafe verhängt werden. Zentrale Anlaufstelle für alle Bürger ist das Einwohnermeldeamt. In größeren Städten ist dieses oft nach Stadtteilen organisiert.

Zu den benötigten Formularen gehören:

Letztere ist noch recht neu und erst seit Ende 2015 Pflicht. Ausgestellt durch den Vermieter, bescheinigt sie dem Inhaber das Bestehen eines Mietverhältnisses. Wichtig: Um Ärger zu vermeiden, ist auf ein zeitnahes Ausstellen der Bescheinigung zu achten. Versäumt der Vermieter dies, kann ein Überschreiten der Anmeldefrist bei der Meldung beim Einwohnermeldeamt dem Mieter natürlich nicht zur Last gelegt werden. Weitere Informationen zur Ummeldung lassen sich auf Umzugsratgeber.de finden.

Mit einem Nachsendeauftrag geht keine Post im alten Briefkasten verloren.
Mit einem Nachsendeauftrag geht keine Post im alten Briefkasten verloren.

Ein Adresswechsel hat für alle Beteiligten Folgen. Je nachdem, wie weit der Betroffene verzieht, sehen sich Freunde und Verwandte nun nur noch unregelmäßig. Abseits dieser emotionalen Komponente geht es an diesem Punkt natürlich auch um die Post.

Heute finden Haushalte Schreiben von:

  • Behörden
  • Versicherungen
  • Banken
  • Verlagen (Stichwort Abo)

im Briefkasten. Der Stromversorger bekommt vom Umzug am ehesten etwas mit – durch die neue Lieferadresse. Und auch der Telefonanbieter ist diesbezüglich schnell im Bild.

Viele andere „Geschäftspartner“ erfahren vom Umzug erst etwas, wenn die Post als unzustellbar zurückgeht. An diesem Punkt haben Haushalte zwei Optionen:

  • bereits vor dem Umzug Informationsschreiben verschicken
  • einen Nachsendeauftrag einrichten.

Was hat es mit Letzterem auf sich? Ein Nachsendeauftrag wird der Post erteilt. Dabei handelt es sich um die Anweisung, sämtliche an die alte Wohnung adressierten Postsendungen umzuleiten.

Früher oder später werden Haushalte den Umzug aber bekannt geben müssen. Ein Nachsendeauftrag lässt sich nur für maximal 24 Monate einrichten. Zu achten ist an diesem Punkt auf die Tatsache, dass Paketsendungen und Päckchen vom einfachen Nachsendeauftrag nicht automatisch erfasst werden. Letztlich bietet der Nachsendeauftrag die Option, sich etwas Luft zu verschaffen – um an den wesentlichen Aspekten und Themen nach dem Umzug zu arbeiten. Schließlich muss jedes Familienmitglied sich jetzt erst einmal in Ruhe mit den neuen Gegebenheiten vertraut machen.

Weitere Tipps für die Wochen nach dem Umzug

Neben den bereits genannten Aspekten, die beim Umzug eine Rolle spielen, haben Haushalte auf weitere Punkte zu achten. Was ist auf keinen Fall zu vergessen?

Hausratversicherung anpassen: 

Leider haben noch nicht alle Haushalte diese Versicherung. Dabei ist der Schutz des Hausrats empfehlenswert. Grundsätzlich bemisst sich die Höhe der Versicherungssumme heute oft nach der bewohnten Quadratmeter-Zahl. Und auch die Postleitzahl spielt eine Rolle. Um Ärger mit dem Versicherer in einem späteren Schadensfall zu vermeiden, ist diesem der Umzug in jedem Fall mitzuteilen. In den ersten Wochen gilt der Schutz übrigens für alte und neue Wohnung. Grundsätzlich kann der Umzug aber auch genutzt werden, um sich am Markt nach dem allgemeinen Beitragsniveau umzusehen.

Auto unbedingt ummelden: 

Diesen Fakt vergessen Haushalte gern. In Deutschland muss sich aber nicht nur die Familie auf dem Einwohnermeldeamt vorstellen. Auch die Familienkutsche ist bei der zuständigen Behörde vor Ort anzumelden. Um diese Tatsache sollte kein Bogen gemacht werden. Andernfalls kann es auch hier teuer werden. Übrigens: Seit einiger Zeit muss das lieb gewonnene Kennzeichen nicht mehr abgegeben werden. Alte Kennzeichen dürfen behalten werden. Zu den benötigten Unterlagen einer Ummeldung gehören:

  • Personalausweis
  • Versicherungsbescheinigung
  • Zulassungsbescheinigung
  • HU-Nachweis

Fotos: Pixabay, : pixabay©wolfields (CC0 1.0)

Neue Studie! So viel Sex macht wirklich glücklich

4.588

Falsche Terror-Opfer erschleichen sich 60.000 Euro

1.948

Deshalb ist sie so dürr! Gigi Hadid schwer krank

3.000

Wie Jurassic Park: Forscher entdecken Dinoschwanz in Bernstein

1.753

50 Millionen Follower: Erfolgreichster YouTuber löscht seinen Kanal

3.945
Update

Dieser DJ aus Bückeburg ist für einen Grammy nominiert

151

Mit vielen Frauen Sex? Das kann für Männer echt gefährlich werden!

9.080

Festnahme! Jugendliche planten islamistischen Anschlag

4.145

32-Jähriger soll 122 Kinder sexuell missbraucht haben

3.254

Das ist der ultimative Tipp für trockene, rissige Lippen im Winter

2.210

Soldat schlägt sich nach Absturz wochenlang im Dschungel durch

4.180

Batterie leer! Polizei rettet Herzkranken mit Notfalleinsatz

2.372

Still und heimlich: Dieses Comedy-Traumpaar ist jetzt verheiratet

6.717

Bringt Martin Schulz Angela Merkel ins Schwitzen?

1.643

Das waren dieses Jahr die beliebtesten Themen auf Facebook

447

"Lauf Baby Lauf": Tay von The Voice bringt seine erste Single raus

426

Doping von mehr als 1000 russischen Athleten bewiesen

1.001

Dieser CSU-Politiker will die Herkunft von Tätern und Opfern klar benennen

1.711

Rechtspopulist Wilders schuldig gesprochen

1.782

Jetzt ist klar, wie al-Bakr seine Bomben-Bauteile erwarb

7.855

Hildegard Hamm Brücher ist tot

2.061

Sex im Museum? Dieser Gästebuch-Eintrag gibt Rätsel auf

9.942

Model verspricht Referendum-Befürwortern einen Blowjob

7.567

Moschee-Anschlag in Dresden: PEGIDA-Redner festgenommen!

10.567
Update

Hier verzweifelt Nachrichtensprecher Ingo Zamperoni beim Einparken

9.136

Bedrohungslage! Teile des Berliner Hauptbahnhofs gesperrt

11.431

Deshalb regen sich Kunden über diese Puppen im Schaufenster auf

4.897

Polizei sucht Messerstecher aus Berliner Supermarkt

600

Bund und Länder einig! Das bewirkt das Gesetzespaket zur Finanzreform

1.153

Trauer um Astronaut John Glenn

1.519

Die Bahn erhöht am Sonntag die Preise

3.929

Arbeitsloser Bäcker zahlte kleinen Jungs Geld, damit sie ihn befummeln

6.100

Es geht um die Wurst! Diese Top-Acts kommen zum SemperOpernball

1.544

Freispruch oder Lebenslang? Zitterpartie für den Stückel-Kommissar

3.180

Nur 100 Euro Miete! In diesem Puppenstuben-Haus könnt ihr wirklich wohnen

8.190

OP-süchtige Milliardärin schlitzt ihren Liebhaber mit Schere auf

9.480

Drama im Advent: Gelähmte Frau stirbt hilflos bei Großbrand

13.186

Stärke 8,0!! Gewaltiges Erdbeben erschüttert Südsee-Inseln

4.705

Trennung nach PR-Outing? Jetzt reden Helena und Ennesto Klartext!

5.683

Mädchen posiert mit völlig abgemagertem Pferd für ein Selfie

10.607

18-Jähriger stürzt mit Auto in Fluss und ertrinkt

5.341

So kamen Sarahs Fremdgeh-Fotos wirklich an die Öffentlichkeit!

10.382

Deswegen ist dieser Junge der weltbeste Spieler bei FIFA 17

2.562