Dresden-Gorbitz: Neunjähriger ausgeraubt, Polizei sucht Zeugen!

Dresden - Ein Neunjähriger wurde am vergangenen Mittwoch, gegen 19.20 Uhr, im Dresdner Stadtteil Gorbitz von einem Mann ausgeraubt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Die Polizei sucht dringend nach Zeugen und sachdienlichen Hinweisen.
Die Polizei sucht dringend nach Zeugen und sachdienlichen Hinweisen.  © Monika Skolimowska/dpa

So soll sich der bislang unbekannte Täter dem Jungen, auf dem Weg zwischen der Haltestelle Kirschenstraße und der Schreberstraße, von hinten genähert und ihm zunächst die Augen zugehalten haben, um dem Kind dann das Smartphone aus der linken Hand zu entwenden.

Nachdem er das Telefon ergriff, flüchtete der Täter.

Glücklicherweise wurde der Junge bei dem Überfall körperlich nicht verletzt.

Mehrere Jugendliche werfen Fäkalien von Brücke auf Bundesstraße
Polizeimeldungen Mehrere Jugendliche werfen Fäkalien von Brücke auf Bundesstraße

Der Neunjährige beschreibt den Täter wie folgt:

  • Alter zwischen 20 und 25 Jahren
  • ca. 1,60 bis 1,65 Meter groß
  • schlanke Statur
  • dunkle, braune Hautfarbe
  • Haare kurz mit Zopf

Darüber hinaus trug der Mann zur Tatzeitpunkt eine blaue Jacke.

Die Polizei sucht aktuell noch nach dem Täter und freut sich über jeden hilfreichen Hinweis, bezüglich das Tatherganges, oder der Identität des Mannes.

Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden gerne unter der Telefonnummer (0351) 4832233, oder persönlich auf dem Revier, entgegen.

Der Neunjährige wurde am Mittwoch, den 22. Januar 2019, ausgeraubt. (Symbolbild).
Der Neunjährige wurde am Mittwoch, den 22. Januar 2019, ausgeraubt. (Symbolbild).  © Monika Skolimowska/ZB/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: