Mann überfällt Imbiss und flieht: Auch ein Hubschrauber kann ihn nicht finden

Berlin - Ein unbekannter Mann hat einen Imbiss in Reinickendorf überfallen und ist weiter auf der Flucht. Auch die Suche mit einem Hubschraubers sei erfolglos geblieben, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Mit einer Pistole wurden die Mitarbeiterinnen bedroht. (Symbolbild)
Mit einer Pistole wurden die Mitarbeiterinnen bedroht. (Symbolbild)  © 123RF

Wie die Polizei mitteilte, richtete der Täter in der Nacht zu Donnerstag eine Pistole auf eine 33 Jahre alte Angestellte des Imbisses in der Straße Am Nordgraben.

Er habe Geld sowie ihre Handtasche gefordert. Eine 46 Jahre alte Mitarbeiterin habe der Räuber ebenfalls bedroht und sie zurückgedrängt. Schließlich sei er mit Geld und Handtasche in eine nahe liegende Kleingartenanlage geflohen.

Die 46-Jährige habe einen Schock erlitten. Bei der Suche nach dem Mann sei auch ein Hubschrauber eingesetzt worden - ohne Erfolg. Der Täter ist den Angaben zufolge weiter flüchtig.

Auch ein Einsatz eines Hubschrauber blieb ohne Erfolg.
Auch ein Einsatz eines Hubschrauber blieb ohne Erfolg.  © DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0