Sex auf Staatskosten: Arme Frauen sollen die Pille gratis bekommen
Top
Wegen chauvinistischen Fragen? Claus Kleber bekommt denkwürdigen Preis
Top
Frühes Weihnachts-Geschenk: Anna-Maria Zimmermann ist Mutter geworden
Neu
Aus beim Dresdner Tatort! Alwara Höfels rechnet ab
Neu
3.712

Jetzt steht fest: Rundfunkbeitrag für Unternehmen ist rechtens

Der #Rundfunkbeitrag ist sehr umstritten. Sämtliche Versuche, ihn vor Gericht zu kippen, sind bislang jedoch gescheitert. Auch Sixt und Netto kassierten jetzt eine weitere #Niederlage. #GEZ
Sixt und Netto hatten argumentiert, die Bemessung des Beitrags nach der Anzahl von Betriebsstätten, Beschäftigten und Firmenfahrzeugen sei unrechtmäßig. Unternehmen mit vielen Filialen würden klar benachteiligt.
Sixt und Netto hatten argumentiert, die Bemessung des Beitrags nach der Anzahl von Betriebsstätten, Beschäftigten und Firmenfahrzeugen sei unrechtmäßig. Unternehmen mit vielen Filialen würden klar benachteiligt.

Leipzig - Das Bundesverwaltungsgericht hat den Rundfunkbeitrag für Unternehmen als verfassungsgemäß bestätigt.

Das oberste deutsche Verwaltungsgericht wies am Mittwoch in Leipzig Klagen des Autovermieters Sixt und des Discounters Netto gegen den Westdeutschen Rundfunk und den Bayerischen Rundfunk ab*.

Knapp zehn Prozent des Rundfunkbeitrags kommen aus dem gewerblichen Bereich, wie Justiziar Hermann Eicher, Federführer bei der ARD für das Rundfunkbeitragsrecht, sagte. 2015 seien das rund 760 Millionen Euro gewesen.

Sixt und Netto hatten argumentiert, die Bemessung des Beitrags nach der Anzahl von Betriebsstätten, Beschäftigten und Firmenfahrzeugen sei unrechtmäßig. Unternehmen mit vielen Filialen würden klar benachteiligt.

In seinen Urteilen folgte der 6. Senat seinen Maßstäben, die er in diesem Jahr schon bei Entscheidungen über den Rundfunkbeitrag bei Privatleuten aufgestellt hatte. Auch hier hatten die Richter den Beitrag als verfassungsgemäß eingestuft.

Wie bei den privaten Haushalten gebe es auch bei den Betrieben einen «kommunikativen Nutzen» des Rundfunkempfangs. Und auch in Unternehmen könne dieser Nutzen ausgeschöpft werden, da statistisch belegt sei, dass relativ flächendeckend Rundfunkempfangsgeräte vorhanden seien: Die meisten Unternehmen hätten internetfähige Computer, Radios oder betriebliche Handys und Tablets.

Netto-Anwalt Matthias Rauscher hatte in der mündlichen Verhandlung vorgerechnet, dass der Discounter für seine 4018 Betriebsstätten und 18 Auslieferungslager mit insgesamt 60 000 Beschäftigten monatlich 145 000 Euro Rundfunkbeitrag zahlen müsse. Ein Unternehmen mit nur einer einzigen Betriebsstätte, etwa einer Fabrik mit 20 000 Mitarbeitern, müsse dagegen nur 3150 Euro im Monat zahlen.

Auch für Sixt mit seinem Filialnetz seien die Betriebsstätten ein Thema, sagte Anwalt Holger Jacobj. Der Autovermieter zahle jährlich rund 3,3 Millionen Euro Rundfunkbeitrag.

Jacobj sah zudem ein Vollzugsdefizit beim Eintreiben des Beitrags. Jedes dritte gewerblich genutzte Auto sei beim Beitragsservice unbekannt, sagte der Anwalt. Der Ehrliche dürfe aber nicht der Dumme sein. "Es geht nicht darum, die Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks zu Fall zu bringen. Es geht darum, innerhalb des gewerblichen Bereichs für eine Gerechtigkeit zu sorgen", sagte Jacobj.

Die Bundesverwaltungsrichter hatten gegen die Anknüpfung des Rundfunkbeitrags an Betriebstätten und Fahrzeuge jedoch keine Bedenken. "Wir vermochten auch nicht festzustellen, dass hier ein strukturelles, dem Gesetzgeber zuzurechnendes Vollzugsdefizit besteht", erklärte der Vorsitzende Richter Prof. Ingo Kraft.

Mit den Entscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts ist der Streit um den Rundfunkbeitrag aber nicht noch nicht zu Ende. Sowohl die unterlegenen privaten Kläger als auch Sixt haben angekündigt, vor das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe ziehen zu wollen.

*(Az.: BVerwG 6 C 49.15, 6 C 12.15, 6 C 13.15. und 6 C 14.15)

Auto steckt in Baugerüst, Polizei findet Welpe am Unfallort
Neu
Nackt auf der Bühne? Helene Fischer geht baden!
Neu
Weihnachtsmann als Retter in der Not! Was war passiert?
Neu
Bankmitarbeiter muss sechs Monate lang über eine Million Münzen zählen
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
98.538
Anzeige
Schweres Erdbeben vor der Küste tötet Menschen
Neu
Sarah Nowak jubelt über die erste Million
Neu
Verzweifelter Hilferuf: Feuer zerstörte seine Existenz
Neu
Mutter glaubt ihr nicht: Stiefvater soll sich über Jahre an Tochter vergangen haben
Neu
18-Jährige vertraut altem Bekannten, dann soll er sie zur Prostitution gezwungen haben
Neu
Verdächtiges Paket vor jüdischem Gemeindezentrum entdeckt
2.306
Update
Verdächtiger Gegenstand! Berliner Weihnachtsmarkt geräumt
4.609
Update
Verurteilter Mörder flüchtet bei Haftausflug
2.742
Entwarnung nach Räumung des Frankfurter Weihnachtsmarkts
11.301
Update
Baby da! GZSZ-Star Jörn Schlönvoigt postet erstes Foto
6.625
Rentner legen Stadtzentrum komplett lahm
3.460
Offiziell! Flughafen BER hat einen neuen Eröffnungstermin
1.548
Arbeitgeber lacht sich bei dieser Bewerbung schlapp und das Netz dreht durch
35.483
Sechsjähriger spielt und wird zum Multi-Millionär
5.213
Er soll auf einen Security-Mann geschossen haben: Wer kennt diesen Mann?
400
Bundesrat sagt Kaffefahrten-Abzocke den Kampf an
945
Star-DJ sagt kurzfristig Auftritt ab: Fans rasten aus und zerlegen Club
2.095
Dieser GZSZ-Star sendet Sarah Lombardi Liebes-Botschaft
2.837
Flughafen in Amsterdam evakuiert: Bewaffneter Mann niedergeschossen!
4.126
Update
Mitten im Lieferstress: Paketbote rettet hilflosen Rentner
3.690
Tödlicher Unfall: Porsche-Fahrerin übersieht Kleinkind (2)
8.354
25 Jahre Jo Gerner: So stellt sich der GZSZ-Fießling seinen Abschied vor
3.529
Gasflasche auf Weihnachtsmarkt verpufft: Zwei Personen schwer verletzt
2.024
Mysteriöser Todesfall: Mann verbrennt plötzlich beim Spaziergang
3.545
Endlich! Einer der größten Drogenfälle wurde geklärt
2.119
Darum soll diese Bürgermeisterin in Rente geschickt werden
4.717
Vermisst! Wo sind Christin (13) und Michelle (15)?
5.607
Update
Viel zu teuer! Das ist der überbezahlteste Star in Hollywood
2.371
Mysteriöses Mischwesen aus Hund und Bär aufgetaucht
7.831
Im Asia-Laden! Mann schüttet Benzin über Frau und will sie anzünden
948
Unerwartete Wende: Das soll wirklich mit der "geklauten" Hecke passiert sein
1.197
Autsch! Mann steckt sich 77 Zentimeter Dildo in den Hintern!
4.972
Dieses Land will Drogen entkriminalisieren
1.468
Wegen diesem Foto musste eine Familie aus dem Land fliehen
3.824
Polizei nimmt Mann fest und findet etwas Ungewöhnliches in seiner Unterhose
3.158
Horror-Urlaub: Paar in Ferienhaus gefesselt und eingesperrt
2.396
Pornostar (31) wird tot in Wohnung gefunden
4.730
Jeden Tag neue Hinweise: Ermittler suchen fieberhaft DHL-Erpresser
464
Wahnsinn! Spanien droht WM-Ausschluss 2018
5.376
Suspendiert! Professor wollte Sex für gute Noten
1.777
Weg frei für GroKo! SPD will mit Union sondieren
787
K.o.-Tropfen-Eklat bei Uni-Feier? Mehrere Verletzte, Rektor fassungslos
1.950
Gemeinde macht sich mit Lichter-Penissen zum Gespött
2.389
Warum hielt die Polizei dieses fahrende Häuschen an?
5.430
Großeinsatz: Feuer bei Versandhändler Otto ausgebrochen
3.870
Thomas de Maizière besucht Pilotprojekt: Umstrittene Gesichtserkennung wird verlängert
81
Jugendliche attackieren Polizisten und verletzen fünf Beamte
6.173
Diesem Feuerwehrauto halfen auch seine Schneeketten nichts
2.574
Shisha-Bar wird Opfer eines Schrotflinten-Angriffs
1.415