Lkw fährt auf Broiler-Transport: Ein Toter bei Unfall auf der A2

Magdeburg - Auf der A2 bei Magdeburg ist es am Dienstagnachmittag zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei waren zwei Lkw miteinander kollidiert. Einer der Fahrer erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Einer der Lkw-Fahrer starb noch am Unfallort.
Einer der Lkw-Fahrer starb noch am Unfallort.  © Tom Wunderlich

Der Mann war in Fahrtrichtung Berlin auf einen stehenden Sattelzug aufgefahren und musste später von der Feuerwehr geborgen werden. Die Identität des Toten ist aktuell noch unklar.

Nach Informationen von TAG24 ist die A2 derzeit noch aufgrund der Bergungsarbeiten voll gesperrt. Die beiden Lkw müssen abgeschleppt sowie ein großer Ölfilm von der Fahrbahn entfernt werden.

Einer der Lkw hatte zudem bereits abgefertigte Hühnchen geladen, die bei dem Zusammenstoß ebenfalls aus dem Laderaum gefallen waren.

UPDATE, 21.35 Uhr:

Wie die Polizei mitteilte, musste ein 54-jähriger ukrainischer Lkw-Fahrer aufgrund einer Baustelle anhalten. Ein nachfolgender polnischer Fahrer erkannte die Verkehrssituation zu spät und fuhr auf. Der Mann wurde im Führerhaus eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden.

Die A2 soll aktuell noch immer aufgrund der Bergungsarbeiten gesperrt sein. Eine Freigabe ist für etwa 22 Uhr geplant.

UPDATE, 7. November, 13 Uhr: Die Identität des Todesopfers ist geklärt. Es handelt sich laut einer Polizeisprecherin um einen 42 Jahre alten Polen.

Der zweite Sattelzug verlor einen Teil seiner Ladung.
Der zweite Sattelzug verlor einen Teil seiner Ladung.  © Tom Wunderlich

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0