Fahrer eingeschlafen? Laster kracht auf A38 über Leitplanke und reißt dabei Tank auf

Heilbad Heiligenstadt - Am Montagmorgen kam es für die Feuerwehr aus Heilbad Heiligenstadt zu einem Einsatz auf der A38, denn hier war ein Laser hinter die Leitplanke geraten.

Der Laster war auf der Leitplanke hängen geblieben.
Der Laster war auf der Leitplanke hängen geblieben.  © Feuerwehr Heiligenstadt

Zwischen den Anschlussstellen Heilbad Heiligenstadt und Leinefelde-Worbis war ein in Richtung Leipzig fahrender Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.

Der Laster aus Tschechien fuhr auf die rechte Seite und kippte auf die Leitplanke und rutschte dahinter.

Der Fahrer wurde bei diesem Unfall zum Glück nicht verletzt, allerdings wurde der Tank des Lkw beschädigt, Diesel lief aus.

Die Feuerwehr fing die auslaufende Flüssigkeit auf und pumpte noch rund 170 Liter in spezielle Behälter um.

Zuvor mussten die Einsatzkräfte den Lkw stabilisieren, um darunter arbeiten zu können. Schaden am Verursacherfahrzeug wurde auf 15.000 Euro und an Bankette und Schutzplanke auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Gegen den Fahrer wurde eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet, denn gegenüber den Polizisten hatte er erzählt, dass er während der Fahrt eingeschlafen war.

Die Feuerwehr holte den Diesel aus dem aufgerissenen Tank.
Die Feuerwehr holte den Diesel aus dem aufgerissenen Tank.  © Feuerwehr Heiligenstadt

Titelfoto: Feuerwehr Heiligenstadt

Mehr zum Thema Thüringen Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0