A4: Unfall mit Gefahrguttransporter sorgt für Stau

Chemnitz - Autofahrer aufgepasst: Nach einem Unfall auf der A4 bildet sich derzeit in Richtung Dresden Stau.

Es bildete sich ein langer Stau auf der A4.
Es bildete sich ein langer Stau auf der A4.  © Harry Härtel/Haertelpress

Zwischen Chemnitz-Mitte und Chemnitz-Glösa befindet sich ein defekter Gefahrguttransport auf dem Standstreifen. Die Feuerwehr ist vor Ort.

Der rechte Fahrstreifen ist blockiert, die Staulänge nimmt aktuell immer mehr zu.

Außerdem meldet die Polizei auf der A4 Dresden Richtung Chemnitz in Höhe Raststätte Auerswalder Blick Nord einen weiteren Unfall mit einem Gefahrguttransporter auf dem rechten Fahrstreifen. Hier besteht Gefahr durch Fahrzeugteile auf der Fahrbahn.

Hier sind der rechte und der mittlere Fahrstreifen blockiert.

Update 14.20 Uhr:

Der 41-jährige Fahrer eines Lkw, der auf seinem angehängten Tieflader einen Lkw transportierte, kam aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab ab. Er fuhr dann auf einen Schilderwagen (Fahrer: 53) auf, der auf dem Standstreifen stand. Zwei weitere Sattelzüge wurden durch herumliegende Fahrzeugteile beschädigt.

Zwei Personen wurden bei dem Unfall verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 67.000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise beim Autobahnpolizeirevier in Chemnitz entgegengenommen.

Zwischen Chemnitz-Mitte und Chemnitz-Glösa ereignete sich der Unfall mit dem Lkw.
Zwischen Chemnitz-Mitte und Chemnitz-Glösa ereignete sich der Unfall mit dem Lkw.  © Harry Härtel/Haertelpress

Titelfoto: Harry Härtel/Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0