Laster auf A4 verunglückt: Stundenlange Sperrung

Glauchau - Nach einem schweren Unfall mit einem Laster in der Nacht zu Samstag ist die A4 bei Glauchau gesperrt.

Die A4 ist bei Glauchau gesperrt. Es gibt Stau.
Die A4 ist bei Glauchau gesperrt. Es gibt Stau.  © Andreas Kretschel

Der Unfall passierte kurz nach 3 Uhr am frühen Samstagmorgen zwischen den Anschlussstellen Glauchau-Ost und Glauchau-West in Fahrtrichtung Erfurt.

Ein polnischer Sattelschlepper samt Anhänger kippte aus bislang ungeklärten Gründen um und lag quer über die Fahrbahnen und in der angrenzenden Böschung.

Ob bei dem Crash jemand verletzt wurde, ist noch unklar.

Wie die Polizei meldet, ist die Richtungsfahrbahn noch immer voll gesperrt. Es wird die Umleitung U52 empfohlen.

Update, 10.15 Uhr: Wie die Polizei am Samstagvormittag mitteilt, war der Fahrer (40) infolge eines Sekundenschlafs von der Fahrbahn abgekommen und in die Schutzplanke gefahren. "Der Lastzug kippte um und kam quer zur Fahrbahn zum Liegen", so ein Polizeisprecher. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Der entstandene Schaden beträgt rund 70.000 Euro.

Die Autobahn musste für die Bergungsarbeiten über mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Update, 11.55 Uhr: Die Sperrung ist aufgehoben und der linke Fahrstreifen für den Verkehr wieder freigegeben.

Wegen der Reinigungsarbeiten blieb die A4 bis Mittags gesperrt.
Wegen der Reinigungsarbeiten blieb die A4 bis Mittags gesperrt.  © Andreas Kretschel
Der Laster st auf der A4 bei Glauchau umgekippt und liegt quer über die Fahrspuren.
Der Laster st auf der A4 bei Glauchau umgekippt und liegt quer über die Fahrspuren.  © Andreas Kretschel

Titelfoto: Andreas Kretschel

Mehr zum Thema Chemnitz Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0