A9 voller Süßigkeiten: Unfall versetzt Verkäufer in Existenz-Angst

Bayreuth - 300 Kilogramm Gummibärchen und andere Leckereien liegen auf der A9 auf Höhe Bayreuth (Bayern). Ein Auto hat einen Verkaufsanhänger für Süßigkeiten gestreift und einen Unfall verursacht.

Überall wurden die Süßigkeiten auf der Straße verteilt.
Überall wurden die Süßigkeiten auf der Straße verteilt.  © NEWS5 / Fricke

Der Verkäufer war am Samstag auf dem Weg zu einem Fest. In seinem Verkaufsanhänger befand sich allerlei Naschkram - Süßigkeiten, gebrannte Mandeln, Waffeltüten.

Doch leider sollte er sein Ziel nie erreichen. Auf der A9 in Fahrtrichtung Berlin auf Höhe Bayreuth passierte es: Ein überholender Autofahrer streift sein Gefährt, es kommt ins Schlingern und kracht schließlich in die Leitplanke.

Den Verkäufer plagen nun Zukunftsängste. "Momentan gehen einem viele Gedanken durch den Kopf, weil es ja auch eine Existenz ist, die dran hängt", sagte der Mann gegenüber NEWS5.

Beide Unfallbeteiligte blieben bei dem Unglück unverletzt.

Der Verkaufsanhänger wurde bei dem Unfall völlig zerstört.
Der Verkaufsanhänger wurde bei dem Unfall völlig zerstört.  © NEWS5 / Fricke

Titelfoto: NEWS5 / Fricke


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0