Crash mit zwei Schwerverletzten auf A9: Fahrer von Audi R8 flüchtet zu Fuß

Ingolstadt - Auf der Autobahn 9 bei Ingolstadt ist es in Bayern zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Der Verursacher befindet sich auf der Flucht, die Polizei fahndet mit Hochdruck.

Die Polizei fahndet nach dem Unfall auf der A9 nach einem Audi-Fahrer. (Symbolbild)
Die Polizei fahndet nach dem Unfall auf der A9 nach einem Audi-Fahrer. (Symbolbild)  © DPA

Wie die Beamten des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord am Sonntagvormittag mitteilten, handelt es sich bei dem Crash auf der A9, der sich gegen 6.15 Uhr ereignet hat, um einen Auffahrunfall, bei dem zwei Menschen schwer verletzt wurden.

Unmittelbar nach dem Zwischenfall zwischen den Anschlussstellen Ingolstadt Süd und Manching flüchtete der mutmaßliche Unfallverursacher, der einen Audi R8 fuhr, zu Fuß vom Ort des Geschehens, er konnte bislang nicht ausfindig gemacht werden.

Nach aktuellem Stand der Ermittlungen fuhr der gesuchte Mann mit seinem Audi und hoher Geschwindigkeit in das Heck eines vorausfahrenden Fahrzeugs. Der Fahrer des Peugeot, der keine Chance hatte, den Unfall zu verhindern, wurde bei diesem durch die enorme Wucht des Aufpralls ebenso wie seine Beifahrerin schwer verletzt.

Aufgrund der Rettungs- sowie folgenden Aufräummaßnahmen wurde die Autobahn gesperrt, ein Gutachter hinzugezogen.

Die Polizei bittet bei der Fahndung nach dem Audi-Fahrer unter der Rufnummer 084193430 um Hinweise. Der Mann soll circa 35 bis 40 Jahre alt und 1,80 bis 1,85 Meter groß sein. Er hat dunkle sowie lockige Haare, trug eine lange Hose und ein weißes T-Shirt. In Folge des Unfalls könnte er Verletzungen erlitten haben.

Auf der Autobahn 9 ist es bei Ingolstadt zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.
Auf der Autobahn 9 ist es bei Ingolstadt zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.  © Screenshot/Google Maps

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0