Laster krachen ineinander! Und wieder geschah es auf der A9!

Leipzig - Die A9 findet einfach keine Ruhe. Am Mittwochmorgen kam es erneut zu einem Unfall auf der Autobahn bei Leipzig. Wieder war ein Sattelzug auf einen Laster aufgefahren.

Wieder einmal ereignete sich ein Unfall auf der A9 bei Leipzig.
Wieder einmal ereignete sich ein Unfall auf der A9 bei Leipzig.  © privat

Wie die Polizei auf Anfrage von TAG24 erklärte, ereignete sich der Unfall etwa gegen 9.40 Uhr.

"Verletzte gab es nicht. Allerdings sind die rechte und mittlere Spur derzeit gesperrt", sagte Polizeisprecher Alexander Bertram.

Zwar wurde der genau Unfallort noch nicht seitens der Behörde angegeben, Bertram zufolge soll sich die Unfallstelle jedoch wieder im Bereich der Anschlussstelle Leipzig-West in Fahrtrichtung Berlin befinden. Jener Bereich, in dem es seit Tagen immer wieder zu Unfällen kommt.

Erst am Dienstag waren dort sechs Fahrzeuge ineinander gekracht. Vergangene Woche ereigneten sich ganze vier Unfälle in nur 90 Minuten.

Aufgrund dieser extremen Unfallhäufung hat die Polizei bereits reagiert und bestreift den genannten Autobahnabschnitt mit uniformierten und zivilen Einsatzkräften, um die Einhaltung von Höchstgeschwindigkeit und Sicherheitsabstand durchzusetzen.

"Weiterhin wurde in Absprache mit der Straßenmeisterei das Verkehrsmanagement mit Hinweistafeln "Staugefahr" ab dem Schkeuditzer Kreuz in Richtung München geschaltet", berichtete Polizeisprecher Richard Baldeweg. Zudem ist die Höchstgeschwindigkeit ab der Anschlussstelle Großkugel in Richtung Süden auf 120 km/h herabgesetzt worden. Im Bereich einer Baustelle sind von nun an nur noch 60 km/h erlaubt.

Dabei krachten erneut zwei Lkws ineinander. Die mittlere und rechte Fahrspur sind aktuell in Richtung Berlin gesperrt.
Dabei krachten erneut zwei Lkws ineinander. Die mittlere und rechte Fahrspur sind aktuell in Richtung Berlin gesperrt.  © privat

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0