Skoda prallt gegen Anhänger: Caddy überschlägt sich auf der A9!

Wiedemar - Auf der A9 bei Wiedemar ist es am Sonntagmorgen zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei wurden drei Personen verletzt.

Auf der A9 ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. (Symbolbild)
Auf der A9 ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. (Symbolbild)  © Joerg Huettenhoelscher/123RF

Wie die Polizei gegenüber TAG24 erklärte, war ein 69-Jähriger mit seinem Skoda auf der mittleren Spur der A9 in Richtung Berlin unterwegs gewesen.

Zwischen dem Schkeuditzer Kreuz und der Anschlussstelle Wiedemar sei er aus noch unbekannten Gründen nach rechts von der Spur abgekommen. Dabei prallte der Skoda gegen den Anhänger eines Auto-Gespanns, welches gerade auf der rechten Spur unterwegs war.

Der Anhänger wurde von der Spur gedrückt und zog dabei den ihn ziehenden Caddy mit sich, der sich daraufhin überschlug.

"Fahrer und Beifahrerin wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht", sagte eine Sprecherin der Polizei. "Über die Schwere der Verletzungen lässt sich aktuell noch nichts sagen." Beide seien 80 Jahre alt.

Auch der Fahrer des Skoda wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Der entstandene Sachschaden wird auf 12.000 Euro geschätzt.

Die A9 musste im Zuge des Unfalls bis etwa 13 Uhr gesperrt werden. Mittlerweile soll sie jedoch wieder freigegeben sein.

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0