Frau will von A4 abfahren, rast in mehrere Schilder und wird verletzt

Weimar - Kurz vor 20 Uhr kam es am gestrigen Dienstagabend an der Autobahnabfahrt von der A4 in Weimar zu einem schweren Verkehrsunfall.

Der Wagen der Frau wurde erheblich beschädigt.
Der Wagen der Frau wurde erheblich beschädigt.  © Johannes Krey

Die Fahrerin eines Mercedes-Benz kollidierte am Abend, beim Verlassen der Autobahn, mit mehreren Schildern und kam anschließend im Straßengraben zum Stehen. Zeugen, welche den Unfall beobachteten, versorgten die verletzte Fahrerin bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

Die Kameraden der Berufsfeuerwehr Weimar sicherten die Unfallstelle ab und nahmen auslaufenden Betriebsstoffe des Unfallfahrzeugs auf.

Zufälligerweise kam auch ein Fahrzeug der Autobahnmeisterei an die Unfallstelle. Diese sicherten die Unfallstelle ab.

Die verletzte Fahrerin wurde mit einem Rettungswagen in das Klinikum Weimar gebracht. Die Autobahnpolizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen fuhr die Fahrerin zu schnell von der Autobahn und kam deshalb von der Fahrbahn ab.

Der Mercedes musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. An ihm entstand erheblicher Schaden. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Auf- und Abfahrt kurzzeitig gesperrt werden.

Ein Wagen der Sraßenbahnmeisterei war durch Zufall vorbeigekommen und sperrte die Straße ab.
Ein Wagen der Sraßenbahnmeisterei war durch Zufall vorbeigekommen und sperrte die Straße ab.  © Johannes Krey

Titelfoto: Johannes Krey

Mehr zum Thema Thüringen Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0