Rentner fährt mit Auto durch Glaswand in Restaurant

A14 - Zu einem schweren Unfall kam es am Samstag auf einem Autohof an der Autobahnabfahrt Oppin/Tornau.

Die Polizei geht von einem Fahrfehler des 75-Jährigen aus, der seinen Wagen auf dem Rasthof parken wollte. (Symbolbild)
Die Polizei geht von einem Fahrfehler des 75-Jährigen aus, der seinen Wagen auf dem Rasthof parken wollte. (Symbolbild)  © DPA

Offenbar verwechselte ein Senior beim Einparken seines silbernen Pkw Gas und Bremse miteinander und fuhr durch das große, bodentiefe Glasfenster in den Gastraum.

Bei dem Unfall wurde der 75 Jahre alte Fahrer aus Bitterfeld leicht verletzt. Nach Informationen der "Mitteldeutschen Zeitung" wurde darüber hinaus eine Frau aus Dresden (57) schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht.

Polizei und Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Der Schaden wird auf rund 120.000 Euro geschätzt.

UPDATE, 18. November: Nach bisherigen Erkenntnissen hatte die Lebensgefährtin des Mannes aus Bitterfeld-Wolfen den 75-Jährigen beim Einparken eingewiesen. Ob er dabei möglicherweise das Gas- und Bremspedal des Autos verwechselt habe, sei noch unklar. "Die genaue Ursache werden die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang ergeben", sagte ein Polizeisprecher. "Es ist unvorstellbar, was hätte noch mehr passieren können", sagte er auch angesichts des Ausmaßes der Zerstörung des Gastraums.

Das Auto sei durch die bodentiefe Glasfassade des Restaurants gefahren. Die schwerverletzte Frau aus Dresden habe an einem Tisch in der Nähe der Scheibe gesessen. Die Lebensgefährtin des Autofahrerin sei bei dem Unfall nicht verletzt worden, sagte der Polizeisprecher.

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0