Frau wird in Erfurt von Straßenbahn schwer verletzt in Auto eingeklemmt

Erfurt - Schwerer Unfall zwischen einer Straßenbahn und einem Auto am Donnerstagabend mitten in der Landeshauptstadt von Thüringen.

Das Auto der Frau wurde komplett zerstört.
Das Auto der Frau wurde komplett zerstört.  © Matthias Gränzdörfer

Eine Frau war mit ihrem Skoda auf der Leipziger Straße unterwegs gewesen, als es zu dem heftigen Zusammenstoß kam.

Auto und Straßenbahn waren in Richtung Ringelberg unterwegs, als die Frau plötzlich von ihrer Fahrbahn abkam und vor der Straßenbahn auf den Gleisen landete. Der Fahrer der Bahn konnte nicht mehr bremsen und das Auto krachte mitten in die Straßenbahn.

Die Fahrerin des Skodas wurde schwer verletzt in ihrem demolierten Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden, bevor sie in ein Krankenhaus gebracht werden konnte.

An der Straßenbahn entstand erheblicher Sachschaden, das Auto war nach dem Unfall nicht mehr zu gebrauchen. Warum die Frau plötzlich auf die Gleise abkam, muss nun die Polizei klären.

Auch an der Straßenbahn entstand nicht gerade ein unerheblicher Schaden.
Auch an der Straßenbahn entstand nicht gerade ein unerheblicher Schaden.  © Matthias Gränzdörfer

Titelfoto: Matthias Gränzdörfer

Mehr zum Thema Thüringen Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0