Familie mit Kleinkind schwer verletzt! Kilometerlanger Stau auf der A1

Hamburg - Bei einem Verkehrsunfall auf der A1 im Landkreis Harburg nahe Hamburg wurde am Ostersonntag eine dreiköpfige Familie schwer verletzt.

Einsatzkräfte befreien den Fahrer aus dem Unfallwagen.
Einsatzkräfte befreien den Fahrer aus dem Unfallwagen.  © JOTO

Nach ersten Informationen der Polizei fuhr gegen 16.45 Uhr ein BMW auf der Autobahn zwischen Hollenstedt und Rade in Richtung Hamburg.

Bei einem Überholvorgang musste der Fahrer des BMW wohl einem anderen Fahrzeug ausweichen und kollidierte dabei mit der Mittelleitplanke.

Der zweite Fahrer flüchtete mit seinem Wagen vom Unfallort, während der BMW über alle drei Fahrspuren in den rechten Seitengraben geschleudert wurde.

Das Auto kam schließlich auf der Seite liegend zum Stehen und wurde von Ersthelfern wieder aufgerichtet. Alarmierte Feuerwehrleute sicherten das Fahrzeug mit Stützen und trennten Dach und Tür ab, um die Insassen zu befreien.

Erst nach etwa 90 Minuten konnte auch der Fahrer gerettet und mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Laut Feuerwehrangaben wurde auch das Kleinkind der Familie mit schweren Verletzungen von einem weiteren Helikopter in ein Krankenhaus gebracht. Die Mutter kam mit einem Rettungswagen in eine Klinik.

Polizeibeamte sicherten vor Ort Spuren und machten mit einer Drohne Aufnahmen vom Unfall. Durch die dreistündige Vollsperrung der A1 bildete sich ein 20 Kilometer langer Stau. Auch auf den Ausweichstrecken der B75 und B73 kam es zu stockendem Verkehr.

Gegen den unbekannten Autofahrer wurden Ermittlungen wegen Fahrerflucht aufgenommen. Wer zum Unfallzeitpunkt etwas beobachtet hat, wird nun dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Zwei Rettungshubschrauber und ein Krankenwagen brachten die Verletzten ins Krankenhaus.
Zwei Rettungshubschrauber und ein Krankenwagen brachten die Verletzten ins Krankenhaus.  © JOTO

Update, 22. April, 7.45 Uhr

Wie die Polizei mitteilte, handelt es sich bei den Verletzten um einen 45-jährigen Mann, seine 35 Jahre alte Freundin und ihr achtjähriges Kind.

Das Auto der Familie hat sich bei dem Unfall überschlagen und wurde dadurch völlig zerstört.

Titelfoto: JOTO

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0