Sekundenschlaf! 22-Jähriger kracht ungebremst auf Güllelaster

Cuxhaven - Am frühen Dienstagmorgen hat es auf der Autobahn 27 kurz hinter der Anschlussstelle Schwanenwede einen Verkehrsunfall gegeben.

Die Front des Opels wurde bei dem Unfall komplett zerstört.
Die Front des Opels wurde bei dem Unfall komplett zerstört.  © Polizei Cuxhaven

Gegen 5.25 Uhr fuhr ein 22-jähriger Opel-Fahrer ungebremst auf einen mit Gülle beladenen Laster auf. Nach ersten Erkenntnissen war der junge Mann hinter dem Steuer eingeschlafen, sodass er für einen kurzen Moment die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Glücklicherweise blieb der Mann bei dem Unfall unverletzt. Der Fahrer, der in Richtung Cuxhaven unterwegs gewesen war, gab an, im letzten Moment noch nach rechts ausgewichen zu sein.

Auch der 43-jährige Lastwagen-Fahrer aus Bremen wurde bei der Kollision nicht verletzt. Es entstand allerdings ein Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

100 Liter Gülle ergossen sich zudem über die Fahrbahn. Die Feuerwehr Schwanenwede war für die Reinigungsarbeiten vor Ort.

Der Opel wurde mit einem starken Frontschaden abgeschleppt, der Lastwagen konnte nach einer kurzen Reparatur seine Fahrt fortsetzen.

Bis 9.15 Uhr blieb die Autobahn teilweise gesperrt, inzwischen sind alle Fahrbahnen wieder freigegeben.

Die Sperrung der Polizei wurde inzwischen wieder aufgehoben. (Symbolbild)
Die Sperrung der Polizei wurde inzwischen wieder aufgehoben. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: Polizei Cuxhaven

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0