Fünf Rettungswagen, ein Hubschrauber: Schwerer Unfall auf A59 bei Köln!

Köln - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 59 bei Köln wurden am Dienstagmittag vier Menschen verletzt.

Der Peugeot wurde auf einen Lkw aufgeschoben.
Der Peugeot wurde auf einen Lkw aufgeschoben.  © Miklos Laubert/bf-koeln-einsaetze.de

Laut Polizei krachte es gegen 10.40 Uhr auf der A59 in Richtung Köln in Höhe der Auffahrt zur A559.

Nach erster Einschätzung der Polizei schob ein Sprinter-Fahrer (25) einen Pkw mit drei Insassen in einen davor fahrenden Lkw.

Der Peugeot wurde schwer beschädigt, eine Beifahrerin eingeklemmt.

Vor Ort musste die Feuerwehr das Dach abschneiden, um die Insassen zu befreien. Alle drei wurden verletzt. Auch der Fahrer des Sprinters wurde verletzt.

Insgesamt kamen mehrere Krankenwagen und ein Rettungshubschrauber zum Einsatz.

Während der Rettung musste die Autobahn in Richtung Köln voll gesperrt werden.

Der Sprinter kam neben dem Lkw zum Stehen.
Der Sprinter kam neben dem Lkw zum Stehen.  © Miklos Laubert/bf-koeln-einsaetze.de
Beim Peugeot musste das Dach abgeschnitten werden, damit die Insassen befreit werden konnten.
Beim Peugeot musste das Dach abgeschnitten werden, damit die Insassen befreit werden konnten.  © Miklos Laubert/bf-koeln-einsaetze.de

Titelfoto: Miklos Laubert/bf-koeln-einsaetze.de


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0