Schwerer Busunfall bei Hamburg: 15 Kinder an Bord!

Wilhelmsburg - Auf der B75 in Hamburg-Wilhelmsburg ist es am Montagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Der Reisebus fuhr auf den roten Opel auf.
Der Reisebus fuhr auf den roten Opel auf.  © Blaulicht-News.de

Ein mit einer Schulklasse besetzter Reisebus stieg um kurz vor 10 Uhr mit einem Auto zusammen. Dabei wurden mehrere Personen verletzt.

Aufgrund der unklaren Situation vor Ort wurde ein Großaufgebot an Feuerwehr, Polizei und Rettungskräften zum Unfallort geschickt.

Wie ein Sprecher der Feuerwehr auf TAG24-Nachfrage erklärte, sei der Bus auf das Auto aufgefahren. Die Ursache sei allerdings noch unklar.

An Bord des Busses waren laut Angaben 15 Kinder, zwei Lehrer und der Busfahrer aus einer Grundschule in Rönneburg. Drei von ihnen erlitten einen Schock und kamen in ein Krankenhaus.

Unter den Verletzten war auch die Autofahrerin. Sie soll mit Verdacht auf eine Wirbelsäulen-Verletzung ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht worden sein.

Die Anschlussstelle Kornweide zur B75 ist für die Rettungs- und Bergungsarbeiten derzeit noch voll gesperrt.

Ein Sanitäter brachte eine Schülerin in den Rettungswagen.
Ein Sanitäter brachte eine Schülerin in den Rettungswagen.  © Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0