Mehrere Verletzte! Zwei schwere Bus-Unglücke in einer Nacht

Berlin - Gleich zwei BVG-Busse waren in der Nacht zu Samstag in Berlin in Unfälle verwickelt. Dabei wurden mehrere Menschen schwer verletzt.

An der Kreuzung Kurfürstendamm/Brandenburgische Straße hat es vergangene Nacht heftig gekracht.
An der Kreuzung Kurfürstendamm/Brandenburgische Straße hat es vergangene Nacht heftig gekracht.  © Morris Pudwell

An der Kreuzung Sterndamm/Großer-Berliner-Damm soll ersten Informationen zufolge ein Fußgänger von einem Bus erfasst und schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden sein.

Am zweiten Unfallort, der Kreuzung Kurfürstendamm/Brandenburgische Straße in Charlottenburg, soll ein Auto mit möglicherweise zu hoher Geschwindigkeit in den Kreuzungsbereich eingefahren sein.

In diesem Moment soll der Bus nach links in die Brandenburgische Straße abgebogen sein. Der Busfahrer konnte den Zusammenprall trotz Vollbremsung nicht verhindern.

Die Fahrerin des Autos soll bei dem Unfall eingeklemmt worden und später von der Feuerwehr befreit worden sein.

Neben ihr sollen auch vier weitere Personen ins Krankenhaus gekommen sein - darunter offenbar auch der Busfahrer.

Wie genau es zu dem Unfall kommen konnte, muss nun die Polizei ermitteln.

Es soll mehrere Schwerverletzte gegeben haben.
Es soll mehrere Schwerverletzte gegeben haben.  © Morris Pudwell
Am Sterndamm soll ein Fußgänger von einem Bus erfasst worden und ebenfalls schwer verletzt worden sein.
Am Sterndamm soll ein Fußgänger von einem Bus erfasst worden und ebenfalls schwer verletzt worden sein.  © Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0