Verletzter liegt auf Trage und alle starren ihn schamlos an

Der Mann liegt mit einer Halskrause auf der Trage und die Schaulistigen starren ihn unvermittelt an.
Der Mann liegt mit einer Halskrause auf der Trage und die Schaulistigen starren ihn unvermittelt an.  © Morris Pudwell

Berlin – Auf der Kreuzung Niemetzstraße /Braunschweiger Straße (Neukölln) krachte es am Sonntagnachmittag.

Ein Opel und ein Ford stoßen aus noch ungeklärter Ursache zusammen, wobei der Opel voll die rechte Seite des Fords trifft. Der Fahrer muss von den Rettungskräften über die Beifahrerseite aus dem Auto geholt werden und wird dann verletzt zur weiteren Versorgung auf eine Krankentrage gelegt.

Während der Mann dort liegt, stehen gut ein Dutzend Personen keine zwei Meter von der Trage entfernt und starren ihn schamlos an. Einige machen mit ihren Smartphones Fotos und Videoaufnahmen.

Zwei Polizisten sind damit beschäftigt, die neugierigen Menschen von der Unfallstelle wenigstens halbwegs fernzuhalten.

Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht, die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang laufen.

Ein Polizist versucht die Gaffer von der Unfallstelle fernzuhalten.
Ein Polizist versucht die Gaffer von der Unfallstelle fernzuhalten.  © Morris Pudwell
Die beiden Autos stießen auf der Kreuzung zusammen.
Die beiden Autos stießen auf der Kreuzung zusammen.  © Morris Pudwell

Titelfoto: Morris Pudwell


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0