Seniorin von Sattelzug getötet: Fahrer vor Gericht!

Berlin – Ein Lkw-Fahrer, der eine 85 Jahre alte Fußgängerin in Berlin-Oberschöneweide mit seinem Sattelzug überrollt hat, muss sich am Montag (9 Uhr) vor dem Amtsgericht Tiergarten verantworten.

Eine Seniorin kam im Dezember 2016 bei einem Unfall in Berlin-Oberschöneweide ums Leben (Symbolbild).
Eine Seniorin kam im Dezember 2016 bei einem Unfall in Berlin-Oberschöneweide ums Leben (Symbolbild).  © 123RF

Der tödliche Unfall ereignete sich laut Ermittlungen, als die Seniorin im Dezember 2016 auf dem Weg zu einer Tram-Haltestelle die Straße zwischen wartenden Autos überqueren wollte.

Während der 59-jährige Angeklagte zunächst an einer roten Ampel gestanden habe, sei er angefahren, ohne sich zu vergewissern, dass sich vor ihm keine Fußgänger mehr befinden.

Die Frau erlag noch am Unfallort ihren Verletzungen. Dem Lkw-Fahrer wird fahrlässige Tötung zur Last gelegt.

Update, 13.13 Uhr

Der Lkw-Fahrer bleibt straffrei. Den 59-Jährigen treffe geringe Schuld, begründete das Amtsgericht Tiergarten am Montag und stellte das Verfahren gegen Zahlung einer Geldauflage von 1000 Euro ein.

Die 85-Jährige wurde von einem Sattelzug überrollt (Symbolbild).
Die 85-Jährige wurde von einem Sattelzug überrollt (Symbolbild).  © 123RF

Mehr zum Thema Berlin Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0