Mutter und Sohn auf Schulweg angefahren

Bielefeld – Am Dienstagmorgen wurden eine Mutter und ihr Sohn auf dem Weg zur Schule von einem Auto angefahren.

Am Unfallwagen entstanden nur kleinere Schäden.
Am Unfallwagen entstanden nur kleinere Schäden.  © Polizei Bielefeld

Gegen 8 Uhr überquerte eine 31-jährige Mutter mit ihrem 7-jährigen Sohn die Vilsendorfer Straße an einer Fußgängerampel, als sie von einer 23-Jährigen mit ihrem Daewoo angefahren wurden. Die Polizei teilte mit, dass sich der Unfall nahe der Kreuzung zur Straße Bierwelle ereignete.

Die Daewoo-Fahrerin war in Richtung Schildesche unterwegs, als sie die Fußgängerampel übersah und die beiden Fußgänger mit der rechten Vorderseite ihres Wagens erfasste.

Die Mutter wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Sie kam gemeinsam mit ihrem Sohn, der Prellungen und Schürfwunden erlitt, in ein Krankenhaus. Der Junge verbleibt zur weiteren Beobachtung in der Klinik.

Die Polizei vermutet, dass die Autofahrerin von der tief stehenden Sonne geblendet wurde.

Die Polizei erinnert daran, dass die Sonne in den Herbst- und Wintermonaten die Sicht im Verkehr deutlich beeinträchtigt. Daher appellieren die Beamten auf besondere Aufmerksame und achtsame Fahrweise.

Titelfoto: Polizei Bielefeld

Mehr zum Thema OWL Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0