Mit Moped verunglückt, im Auto verbrannt: Gleich zwei Tote in Sachsen-Anhalt

Merseburg/Teuchern - Gleich zwei tragische Todesfälle ereigneten sich am Montagmorgen in Sachsen-Anhalt. In Merseburg starb ein 60-jähriger Mopedfahrer bei einem Unfall mit einem Auto. Darüber hinaus soll bei Teuchern eine Person in einem Auto verbrannt sein.

Gleich zwei tragische Todesfälle ereigneten sich am Montag in Sachsen-Anhalt. (Symbolbild)
Gleich zwei tragische Todesfälle ereigneten sich am Montag in Sachsen-Anhalt. (Symbolbild)  © 123rf/schmidt13

Das berichtet aktuell die "Mitteldeutsche Zeitung" unter Berufung auf die Polizei.

Demnach sollen die Beamten gegen 5.30 Uhr zu einem Autobrand in einem Gewerbegebiet bei Teuchern alarmiert worden sein.

Das Auto, in dem offenbar die Leiche gefunden wurde, sei vollständig ausgebrannt.

Ob es sich bei der Person um einen Mann oder eine Frau handelt, habe die Polizei noch nicht sagen können.

"Wir sind noch dabei, die Identität zu klären", zitiert die MZ eine Polizeisprecherin.

Der tragische Unfall ereignete sich ebenfalls am frühen Montagmorgen auf der L178 in Merseburg.

Der 60-jährige Mopedfahrer wurde dabei frontal von einem Auto erfasst, das aus Richtung A38 kam, so eine Polizeisprecherin.

Der Mann habe dabei tödliche Verletzungen erlitten und starb noch an der Unfallstelle.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0