Schwerer Frontal-Crash mit mehreren Verletzten: Autos schleudern über die Fahrbahn

Berlin - Bei einem schweren Unfall auf der Verbindungsstraße zwischen Treuenbrietzen und Kropstädt sind am Sonntagnachmittag sechs Menschen verletzt worden.

Die Front des Skodas is stark beschädigt.
Die Front des Skodas is stark beschädigt.  © Julian Stähle

Ersten Informationen zufolge ereignete sich die Frontalkollision zweier Autos um 14 Uhr. Demnach geriet aus noch unbekannter Ursache ein Autofahrer auf die Gegenspur und stieß hier mit einem weiteren Wagen zusammen.

Im Anschluss schleuderten beide Fahrzeuge über die Straße. Während das eine an der Leitplanke stehen blieb, stoppte der andere Wagen mit schwer beschädigter Front kurz vor dem Straßengraben.

Da sich auch Schwerverletzte unter den Opfern befanden, rückten gleich mehrere Rettungswagen und Notärzte aus. Auch ein Hubschrauber wurde alarmiert. Mit der Unterstützung der Feuerwehr wurde eine Person, die in ihrem Auto eingeschlossen war, befreit. Alle Betroffenen kamen in umliegende Krankenhäuser.

Die Bundesstraße blieb für die Bergungsarbeiten für längere Zeit voll gesperrt.

Dieses Auto blieb an einer Leitplanke stehen.
Dieses Auto blieb an einer Leitplanke stehen.  © Julian Stähle

Titelfoto: Julian Stähle

Mehr zum Thema Berlin Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0