Nissan-Fahrer kracht frontal in Polizeiauto: Drei Menschen bei Unfall verletzt

Erding - Auf der Bundesstraße 15 ist es bei Dorfen im bayerischen Landkreis Erding zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Polizeiauto gekommen. Drei Menschen wurden teils erheblich verletzt.

Ein Nissan-Fahrer hat auf der Bundesstraße 15 für einen schweren Unfall gesorgt.
Ein Nissan-Fahrer hat auf der Bundesstraße 15 für einen schweren Unfall gesorgt.  © News5/Schmelzer

Wie NEWS5 berichtet, hat sich der Unfall am frühen Donnerstagmorgen gegen 6.45 Uhr ereignet, als ein Nissan-Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache plötzlich die Kontrolle über seinen Wagen verlor.

Die Reifen des Fahrzeugs gerieten auf das Bankett. Der Fahrer versuchte in der Folge mit allen Mitteln, den Nissan wieder auf die Straße zu lenken. Durch das Gegenlenken geriet dieser jedoch sofort ins Schleudern und krachte auf der Gegenspur Sekunden später frontal in den Streifenwagen.

Der Nissan wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes von der Straße befördert, das Auto der beiden darin befindlichen Polizisten blieb quer auf selbiger stehen.

München: Autofahrer versucht, Polizei zu entkommen: Flucht hat speziellen Grund
München Autofahrer versucht, Polizei zu entkommen: Flucht hat speziellen Grund

Der Polizist am Steuer wurde in dem völlig demolierten Wagen eingeklemmt.

Er erlitt schwere Verletzungen und musste von der alarmierten Feuerwehr mit speziellem Gerät aus dem Polizeiauto befreit werden. Sein Kollege wurde leicht verletzt, der Fahrer des Nissan mittelschwer.

Nach einer Erstversorgung am Ort des Unfalls wurde der Beamte mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach München geflogen. Auch die anderen Verletzten kamen in Kliniken.

Die Bundesstraße musste für die Rettungs- sowie anschließenden Aufräumarbeiten gesperrt werden.

Auf der Bundesstraße 15 ist ein Nissan mit einem Polizeiauto frontal zusammengestoßen.
Auf der Bundesstraße 15 ist ein Nissan mit einem Polizeiauto frontal zusammengestoßen.  © News5/Schmelzer

Titelfoto: News5/Schmelzer

Mehr zum Thema München Unfall: