Unfall auf Bundesstraße 22: Ford-Fahrerin will wenden und übersieht BMW

Bayreuth - Am Sonntagabend ist es auf der Bundesstraße 22 zwischen Bayreuth und der Abzweigung Oberpreuschwitz zu einem schweren Unfall gekommen. Auslöser war offenbar das Wendemanöver einer 48 Jahre alten Autofahrerin.

Auf der Bundesstraße 22 ist es in Bayern zu einem Unfall gekommen.
Auf der Bundesstraße 22 ist es in Bayern zu einem Unfall gekommen.  © NEWS5/Holzheimer

Die Ford-Fahrerin war mit ihrem Wagen auf der B22 in Bayern aus Richtung Geigenreuth kommend unterwegs, als sie die Abzweigung abfuhr, dann jedoch bemerkte, dass sie falsch abgebogen war.

Als die Frau ihren Fehler bemerkte, versuchte sie sofort, auf der Bundesstraße zu wenden. Es war eine Entscheidung mit Folgen, wie NEWS5 berichtet.

Sie übersah bei ihrem Wendemanöver das Fahrzeug einer 19-Jährigen, die dem Ford mit ihrem BMW nicht mehr ausweichen konnte. Auch der Versuch, noch zu bremsen, blieb letztlich ohne Erfolg.

Es kam zur Kollision.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die 48-Jährige in ihrem Wagen eingeschlossen und musste von der alarmierten Feuerwehr aus diesem befreit werden.

Beide Frauen erlitten leichte Verletzungen.

Die Bundesstraße musste für die Dauer der Rettungs- sowie anschließenden Aufräumarbeiten von der Polizei für den Verkehr gesperrt werden.

Die Rettungskräfte mussten eine 48 Jahre alte Frau aus einem Ford befreien.
Die Rettungskräfte mussten eine 48 Jahre alte Frau aus einem Ford befreien.  © NEWS5/Holzheimer

Titelfoto: NEWS5/Holzheimer

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0