Betrunkener landet mit Carsharing-Auto im Gleis

Hamburg - Vollkommen falsch abgebogen: Ein Mann hat in Hamburg-Wandsbek ein Carsharing-Auto von Car2Go auf Bahngleise gelenkt.

Das Auto blieb nach dem Fahrfehler auf dem Gleisbett stehen.
Das Auto blieb nach dem Fahrfehler auf dem Gleisbett stehen.  © Lars Ebner

Es sei nicht klar, ob der Mann wegen seines Navigationsgerätes am Dienstagabend irrtümlicherweise nach links abgebogen war, sagte eine Polizeisprecherin.

Ein Blutalkoholtest der Polizei habe ergeben, dass der Mann alkoholisiert gewesen war.

Einsatzkräfte der Feuerwehr hätten das Fahrzeug mit einer Seilwinde aus dem Gleisbett am Bahnübergang an der Claudiusstraße holen müssen.

Der Bahnverkehr zwischen Hamburg und Lübeck habe zeitweise stillgestanden.

Außerdem behinderte ein Gaffer die Arbeit der Polizei. Die Beamten nahmen ihn zwischenzeitlich in Gewahrsam.

Mietwagen im Teich versenkt

Erst vor wenigen Wochen gab es einen weiteren spektakulären Vorfall mit einem Carsharing-Fahrzeug von Car2Go. In einem Teich in Lurup entdeckten Fußgänger ein Auto (TAG24 berichtete).

Keine Spur vom Fahrer. Offenbar hatte der Mieter das Auto verlassen und sich aus dem Staub gemacht.

Titelfoto: Lars Ebner

Mehr zum Thema Hamburg Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0