Heftiger Crash! Geisterfahrer knallt auf A4 in zwei Autos

Ein Geisterfahrer ist am späten Freitagnachmittag auf der A4 in einen VW Sharan gekracht.
Ein Geisterfahrer ist am späten Freitagnachmittag auf der A4 in einen VW Sharan gekracht.  © Jens Kaczmarek

Nieder Seifersdorf - Das hätte richtig böse ausgehen können! ein 64-jähriger Pole ist am späten Freitagnachmittag als Geisterfahrer über die A4 gebrettert und mit zwei Autos zusammengeknallt.

Um kurz vor 18 Uhr fuhr der Mann laut Polizei-Pressesprecher Thomas Knaup von einem Rastplatz hinter dem Tunnel Königshainer Berge verkehrt herum auf die voll befahrene A4 in Fahrtrichtung Görlitz.

Es kann nur von Glück die Rede sein, dass es nicht bereits in dem Tunnel zu einem Unfall kam. Als er jedoch aus diesem herausfuhr, krachte er in einen Citroën C5 und einen VW Sharan. Die drei Insassen des Citroën blieben unverletzt, von den drei Personen, die sich im VW befanden, verletzte sich lediglich der 55-Jährige Fahrer leicht.

Auch der 64-jährige Unfallverursacher zog sich leichte Verletzungen zu. Das hielt ihn jedoch nicht davon ab, noch weiterzufahren, bis er schließlich auch noch seitlich in die aus seiner Sicht rechte Leitplanke krachte. Gegen den Polen wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Die Autobahn ist in Richtung Görlitz voll gesperrt, der Verkehr wird am Abzweig Nieder Seifersdorf über Niesky nach Cunnersdorf umgeleitet. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Nieder Seifersdorf und Jenkendorf.

Ein 64-jähriger Pole war mit seinem Audi A4 von einem Rastplatz aus falsch herum auf die Autobahn gerast.
Ein 64-jähriger Pole war mit seinem Audi A4 von einem Rastplatz aus falsch herum auf die Autobahn gerast.  © Jens Kaczmarek

Titelfoto: Jens Kaczmarek


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0