Kind verletzt! Vollsperrung nach Unfall auf der A10

Potsdam - Schwerer Unfall auf der A10 bei Potsdam! Ersten Informationen zufolge sollen am Freitag gegen 16.30 Uhr zwischen der Anschlussstelle Glindow und dem Dreieck Werder ein Kleintransporter und zwei Autos kollidiert sein.

Auf der A10 in Richtung Magdeburg hat es am Freitag heftig gekracht.
Auf der A10 in Richtung Magdeburg hat es am Freitag heftig gekracht.  © Julian Stähle

Durch den heftigen Aufprall soll sich eines der beiden Autos überschlagen haben und auf der Seite liegengeblieben sein. Bei dem Crash wurden offenbar drei Personen verletzt, darunter ein Kind.

Sogar ein Rettungshubschrauber wurde angefordert, kam jedoch vor Ort nicht zum Einsatz.

Die A10 musste für die Räumungsarbeiten in Richtung Magdeburg voll gesperrt werden. Es entstand ein kilometerlanger Stau mitten im Feierabendverkehr.

Gegen 17.30 Uhr wurde begonnen, den Verkehr über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeizuleiten.

Drei Menschen wurden bei dem Unfall verletzt.
Drei Menschen wurden bei dem Unfall verletzt.  © Julian Stähle

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0