Horror-Unfall: 25-Jähriger sitzt auf Straße, Autofahrerin (20) kann nicht mehr ausweichen

Würzburg - Ein tödlicher Unfall, der sich am späten Samstagabend bei Schwarzach am Main östlich von Würzburg ereignete, stellt die Polizei vor ein Rätsel.

Der Rettungsdienst konnte dem 25-Jährigen nicht mehr helfen (Symbolbild).
Der Rettungsdienst konnte dem 25-Jährigen nicht mehr helfen (Symbolbild).  © dpa/Juergen Mahnke

Eine 20 Jahre alte Frau war gegen 23.30 Uhr mit ihrem Toyota auf der Kreisstraße unterwegs, wie das Polizeipräsidium Unterfranken mitteilte.

Auf Höhe eines Sportplatzes unweit des Mainufers tauchte plötzlich ein Mann im Scheinwerferlicht ihres Autos auf, der halb liegend halb sitzend auf der Straße kauerte.

"Die junge Frau versuchte noch auszuweichen, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern", sagte ein Polizeisprecher.

Der Mann auf der Straße wurde überfahren. Er erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Die 20-jährige Autofahrerin erlitt einen Schock. Sie musste vom Rettungsdienst betreut werden.

Die Kreisstraße wurde bis 2.30 Uhr in der Nacht zu Sonntag komplett gesperrt.

Mann überfahren: Polizei steht vor einem Rätsel

Warum der 25-Jährige auf der Straße gesessen hatte, ist noch völlig unklar, die Polizei steht vor einem Rätsel.

Sicher ist: Der junge Mann hatte zuvor an einer Feier am Mainufer unweit der späteren Unfallstelle teilgenommen. Diese hatte er nach ersten Erkenntnissen der Ermittler gegen 23.10 Uhr verlassen.

Rund 20 Minuten später war er auf der Kreisstraße überfahren worden.

Titelfoto: dpa/Juergen Mahnke

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0