22 Verletzte bei Unfall mit Fahrerflucht auf der A1!

Stuhr - Auf der A1 sind am Donnerstagabend 22 Menschen bei einem schweren Auffahrunfall verletzt worden. Darunter auch mehrere Kinder.

Einsatzkräfte der Feuerwehr beraten sich am Unfallort.
Einsatzkräfte der Feuerwehr beraten sich am Unfallort.  © Feuerwehr

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, habe sich der Unfall zwischen dem Dreieck Stuhr und der Anschlussstelle Bremen-Brinkum ereignet.

Die drei beteiligten Busse fuhren gegen 18 Uhr hintereinander auf dem Mittelstreifen der dreispurigen Autobahn in Richtung Hamburg, als ein Fahrzeug von links auf dieselbe Spur wechselte, ohne dabei auf den Verkehr zu achten.

Die Fahrer der Kleinbusse mussten stark abbremsen, wobei der letzte auf den vorausfahrenden Bus auffuhr und diesen auf den ersten Bus schob. Bei der Kollision wurden 22 Businsassen verletzt, darunter auch vier Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren.

Der Unfallverursacher flüchteten unerkannt, teilte die Polizei weiter mit. Da die Autobahn nicht voll gesperrt werden musste, kam es zu keinen größeren Verkehrsbehinderungen.

Nach etwa zwei Stunden konnten die Aufräumarbeiten beendet werden.

Die Polizei fahndet nach dem Unfallverursacher. (Symbolfoto)
Die Polizei fahndet nach dem Unfallverursacher. (Symbolfoto)  © DPA

Titelfoto: Feuerwehr

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0