Laster bleibt in Oberleitung hängen und legt Dresdner Straßenbahnen lahm

Dresden - Freitagmittag kam es gegen 12.45 Uhr auf der Freiberger Straße in Dresden zu einem Verkehrsunfall, der erhebliche Auswirkungen auf den Bahnverkehr der DVB hatte.

Auf Höhe der Papiermühlengasse beschädigte der Lkw die Leitung.
Auf Höhe der Papiermühlengasse beschädigte der Lkw die Leitung.  © Roland Halkasch

Ein Laster geriet auf Höhe der Papiermühlengasse mit seinem Ladekran in die Oberleitung und beschädigte diese.

Durch den resultierenden Stromausfall war der Straßenbahnverkehr zwischen Freiberger Straße und Ammonstraße nicht mehr möglich. Die Linien 7, 10 und 12 mussten umgeleitet werden.

Fahrleitungsmonteure rückten an und konnten den Schaden schnell wieder beheben. Bereits um 13.56 Uhr meldete die DVB die technische Störung für beendet.

Nach Auskunft eines Polizeisprechers wurde bei dem Unfall niemand verletzt.

Warum genau der Mercedes Atego in der Oberleitung hängen blieb, ist zur Stunde noch nicht bekannt.

Ermittlungen zur Unfallursache laufen.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0