Car2Go-Auto kracht gegen Baum: Waren Drogen im Spiel?

Hamburg - Bei einem Verkehrsunfall am Samstagmorgen in Hamburg-Ottensen gab es einen Verletzten.

Ein Polizist fotografiert das zerstörte Unfallauto.
Ein Polizist fotografiert das zerstörte Unfallauto.  © Blaulicht-News.de

Der Mann verlor gegen 8 Uhr auf der Elbchaussee die Kontrolle über einen Car2Go-Leihwagen und krachte gegen einen Baum.

Er kam nach Angaben aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab.

Der Wagen wurde bei dem Unfall demnach komplett zerstört.

Der Beifahrer erlitt einen Schock.

Es besteht der Verdacht, dass der Fahrer Drogen genommen haben soll. Die Hamburger Morgenpost berichtet, dass er möglicherweise Ecstasy genommen hat. Damit soll der Fahrer geprahlt haben.

Außerdem fanden Polizisten in direkter Nähe des Unfallautos lange Zigarettenblättchen, die hauptsächlich zum Kiffen benutzt werden.

Ob sie von den Insassen des Car2Go-Autos stammen, ist unklar.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Polizisten stellen in der Nähe des Unfall lange Blättchen sicher.
Polizisten stellen in der Nähe des Unfall lange Blättchen sicher.  © Blaulicht-News.de

Update, 14.07 Uhr

Die beiden Männer nach Angaben der Polizei unter dem Verdacht, Ecstasy genommen und Alkohol getrunken zu haben.

Einer der beiden Männer habe sich gegenüber den Beamten entsprechend geäußert.

Den Männern wurden Blutproben entnommen.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0