Weihnachts-Karpfen verursacht schweren Unfall

Horní Police (Tschechische Republik) - Ein außer Kontrolle geratener Weihnachtskarpfen hat im Norden Tschechiens einen schweren Verkehrsunfall verursacht.

Der Wagen krachte voll gegen einen Betonmasten.
Der Wagen krachte voll gegen einen Betonmasten.  © Policie ČR

Das berichteten die Nachrichtenagentur CTK und andere tschechische Medien am Dienstag unter Berufung auf die Polizei.

Demnach hatte eine Autofahrerin den lebenden Fisch in einer kleinen Wanne aus Kunststoff auf dem Beifahrersitz transportiert und nur durch eine darüber gestülpte Plastiktüte gesichert.

Das Tier zappelte während der Fahrt offenbar so sehr, dass es schließlich mit einem Schwung im Schoß der 62 Jahre alten Fahrerin landete.

Das wiederum erschreckte die Frau so sehr, dass sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und in der Kleinstadt Horní Police (bei Česká Lípa) erst in den Gegenverkehr fuhr und später gegen ein Verkehrsschild und einen Betonmasten der Straßenbeleuchtung krachte.

Sie wurde schwer verletzt per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht, war aber nicht in Lebensgefahr, wie eine Polizeisprecherin erklärte.

Aus der grünen Box befreite sich der Karpfen und zappelte dann wild im Fußraum herum.
Aus der grünen Box befreite sich der Karpfen und zappelte dann wild im Fußraum herum.  © Policie ČR

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0