Toter nach Horror-Crash: Peugeot von Baumstamm aufgeschlitzt, Fahrer rausgeschleudert

Forchheim - Was für ein Horrorunfall in den Morgenstunden am Freitag. Im Kreis Forchheim in Bayern wurde ein Mann aus seinem Peugeot geschleudert, das Auto bis zur Unkenntlichkeit zerstört.

Das Auto wickelte sich einmal komplett um den Baum. Der Fahrer war sofort tot.
Das Auto wickelte sich einmal komplett um den Baum. Der Fahrer war sofort tot.  © News5

Nach Angaben der Polizei war der Mann auf der FO26 von Bräuningshof in Richtung Langensendelbach unterwegs, als er offenbar aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit mehrfach auf den Grünstreifen fuhr.

Anschließend verlor er an einer Feldwegseinfahrt die Kontrolle über den Peugeot 308. Das Auto schoss von der Straße gegen einen circa halben Meter dicken Baum. Von dort wurde der Wagen dann weggeschleudert und fällte dabei eine Tanne.

Das Auto wurde durch den Baumstamm bis zur Rückbank aufgeschlitzt. Das Auto wickelte sich komplett um den Baumstamm, die Spitze des Baumes brach ab und der Fahrer wurde aus seinem Auto geschleudert.

Als die Rettungskräfte eintrafen, bot sich ihnen ein schreckliches Bild. Der Mann war sofort tot, für ihn kam jeder Hilfe zu spät. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Peugeot 308 wurde bis zur Unkenntlichkeit zerstört.
Der Peugeot 308 wurde bis zur Unkenntlichkeit zerstört.  © News5

Titelfoto: News5


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0