Frontalcrash: Zwei Schwerverletzte bei Unfall in Gera

Die beiden Fahrzeuge stießen in Gera frontal zusammen.
Die beiden Fahrzeuge stießen in Gera frontal zusammen.  © Arne Schein

Gera - Ein schwerer Unfall ereignete sich am Montag in Gera. Dabei wurden nach Polizeiangaben zwei Menschen schwer verletzt.

Der Frontalcrash ereignete sich am Montagmittag gegen 12:30 Uhr in der Straße Am Sommerbad. Aus bisher unbekannter Ursache stießen dabei ein Honda und ein Volkswagen frontal zusammen. Der 67-jährige Fahrer eines Pkw Honda befuhr die Straße Am Sommerbad in stadteinwärtiger Richtung. Dabei geriet er aus bisher unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn.

Wie die Landespolizeiinspektion Gera auf Nachfrage mitteilte, kam es dabei zu einem Frontalzusammenstoß mit dem Volkswagen eines 52-Jährigen. Infolge des Unfall schleuderte der Honda gegen einen Baum und einen LKW. Der Fahrer des Lasters blieb unverletzt.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Unfallzeugen, hier insbesondere eine Mitarbeiterin eines Pflegedienstes, welche eventuell sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen geben könnten. Hinweise nimmt die Polizei Gera, unter 0365 / 829-0 entgegen.

Die Straße wurde für rund zwei Stunden vollgesperrt. Auch die Feuerwehr war im Einsatz.

Titelfoto: Arne Schein


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0