Mann schrottet frisch importierte Corvette bei A67-Unfall und wird schwer verletzt

Gernsheim - An seinem neuen Luxus-Sportwagen hatte ein Mann aus Speyer (Region Rhein-Neckar) nicht lange Freude. Am Donnerstagabend schrottete er das weiße Coupé bei einem Alleinunfall nahe der Autobahn 67.

Die Corvette war nach dem Unfall nur noch Schrott.
Die Corvette war nach dem Unfall nur noch Schrott.  © KeutzTVNews/Herbert Matern

Wie ein Polizeisprecher am Freitag mitteilte, sei der 69-Jährige gegen 21 Uhr mit seiner Corvette auf der A67 von Darmstadt in Richtung Mannheim unterwegs.

Zwischen den beiden Ausfahrten Gernsheim und Lorsch verlor er aus bisher noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über den Sportwagen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

Aufgrund der geringen Höhe des Autos rutschte dieses unter der Leitplanke hindurch, das Dach der Corvette wurde dabei abgerissen. Das ungewollt zum Cabrio umfunktionierende Fahrzeug kam schließlich in einem Waldstück zum Liegen.

Der 69-Jährige wurde bei dem Alleinunfall so stark verletzt, dass er in ein Krankenhaus eingewiesen werden musste. Sein frisch importierter Wagen war letztlich nur noch Schrott wert. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro.

Aufgrund der Bergungs- und Aufräumarbeiten wurde der rechte Fahrstreifen kurzzeitig gesperrt, der Verkehr konnte somit nur einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Der Fahrer des Wagens kam in ein Krankenhaus.
Der Fahrer des Wagens kam in ein Krankenhaus.  © KeutzTVNews/Herbert Matern

Titelfoto: KeutzTVNews/Herbert Matern

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0