Schwerverletzte und zwei Totalschäden nach Regen-Unfall

Haan/Wuppertal – Bei einem schweren Verkehrsunfall auf regennasser Fahrbahn wurde am Dienstabend in Haan eine Autofahrerin (52) schwer verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Der VW Polo wurde durch die Kollision stark beschädigt.
Der VW Polo wurde durch die Kollision stark beschädigt.  © Kreispolizeibehörde Mettmann

Wie die Polizei berichtet, kam es um kurz nach 22.30 Uhr an der Kreuzung Gruitener Straße/Elberfelder Straße zu der Kollision der zwei Autos.

Eine 52-jährige VW-Polo-Fahrerin war in Fahrtrichtung Innenstadt unterwegs und missachtete offenbar eine rote Ampel. Im Kreuzungsbereich krachte sie dann mit einem Taxi Mercedes E200 zusammen. Der Taxifahrer (65) war ohne Fahrgast unterwegs und hatte laut eigener Aussage ein grünes Ampelzeichen.

Der VW krachte seitlich in das Taxi und wurde nach dem Zusammenprall von der Fahrbahn geschleudert, wo er auf dem Gehweg zum Stehen kam.

Die Unfallfahrerin (52) erlitt schwere Verletzungen und wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen. Der 65-jährige Taxifahrer konnte das Hospital nach ärztlicher Behandlung wieder gelassen.

Durch den schweren Crash waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 10.000 Euro.

Die Überprüfung der Ampelanlage ergab bislang keine Fehlschaltung. Da die schwerverletzte Frau noch nicht befragt werden konnte, sucht die Polizei nach Zeugen des Unfalls. Wer Hinweise zum Unfallgeschehen und/oder der Ampelschaltung vor der Kollision geben kann, meldet sich bitte unter der Telefonnummer 02129-93286480

Auch das Taxi musste nach dem Unfall abgeschleppt werden.
Auch das Taxi musste nach dem Unfall abgeschleppt werden.  © Kreispolizeibehörde Mettmann

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Mettmann

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0