Spaziergängerin macht grausigen Fund: 25-Jähriger tot in Autowrack

Haldenwang - Eine Spaziergängerin hat am Neujahrsmorgen im Oberallgäu eine schreckliche Entdeckung gemacht.

Die Polizei geht davon aus, dass der junge Mann alleinbeteiligt von der Fahrbahn abkam. (Symbolbild)
Die Polizei geht davon aus, dass der junge Mann alleinbeteiligt von der Fahrbahn abkam. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Wie die Polizei mitteilte, entdeckte die Spaziergängerin gegen 8.30 Uhr ein Auto-Wrack abseits der Straße, darin ein 25 Jahre alter Mann.

Sofort verständigte sie den Notruf, doch für den Mann kam jede Hilfe zu spät, der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge soll der 25-jährige Autofahrer zwischen Mitternacht und den Morgenstunden auf einer Landstraße zwischen Wildpoldsried und Börwang in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen, gegen einen Baum geprallt und einen Hang hinabgeschleudert worden sein.

Laut Notarzt erlag der junge Mann sofort seinen Verletzungen.

Die Polizei schließt eine Fremdbeteiligung aus. Der genaue Unfallhergang muss noch geklärt werden.

Die Spaziergängerin entdeckt das Wrack zwischen Wildpoldsried und Börwang im Oberallgäu.
Die Spaziergängerin entdeckt das Wrack zwischen Wildpoldsried und Börwang im Oberallgäu.  © Screenshot/Google Maps

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0