Trümmerfeld nach Unfall: Betrunkener Raser kracht in parkende Autos

Hamburg - Vermutlich betrunken und viel zu schnell war ein Autofahrer in der Nacht zu Sonnabend in Hamburg unterwegs. Er verlor die Kontrolle und richtete hohen Schaden an.

Die Wucht des Aufpralls hat mehrere Autos bei dem Unfall an der Stader Straße in Hamburg komplett zerstört.
Die Wucht des Aufpralls hat mehrere Autos bei dem Unfall an der Stader Straße in Hamburg komplett zerstört.  © Blaulicht-News.de

Gleich neun Autos auf einen Schlag hat ein 29-Jähriger in der Nacht zu Samstag in Hamburg bei einem Unfall beschädigt.

Der Fahrer und sein 22 Jahre alter Beifahrer wurden dabei verletzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Der 29 Jahre alte Mann war ersten Erkenntnissen zufolge zu schnell im Stadtteil Heimfeld unterwegs, als er gegen 0.40 Uhr auf der Stader Straße die Kontrolle über seinen Wagen verlor.

Das Auto sei über eine Verkehrsinsel geschossen und in ein parkendes Auto gekracht.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden acht Autos ineinander geschoben. Die Polizei schätzt den Schaden auf 90.000 Euro.

Unfallursache könnte Alkohol gewesen sein: Ein erster Atemalkoholtest fiel positiv aus.

Bei einem Unfall in Hamburg stehen zusammengeschobene parkende Autos an einem Straßenrand.
Bei einem Unfall in Hamburg stehen zusammengeschobene parkende Autos an einem Straßenrand.  © Blaulicht-News.de

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0